Bikeboard.at Logo
Specialized Crux 2022

Specialized Crux 2022

08.10.21 07:00 4Text: Luke BiketalkerFotos: SpecializedDer Crosser mit Hang zu Rennsiegen in der Gravel-Welt avanciert für 2022 dank Leichtbau und massig Reifenfreiheit zum rassigen Race-Gravel.08.10.21 07:00 3.572

Specialized Crux 2022

08.10.21 07:00 3.572 Luke Biketalker SpecializedDer Crosser mit Hang zu Rennsiegen in der Gravel-Welt avanciert für 2022 dank Leichtbau und massig Reifenfreiheit zum rassigen Race-Gravel.08.10.21 07:00 3.572

Wie das Oberrohr zuläuft, das Unterrohr ausläuft; von der Krümmung am Steuerrohr bis zur Tretlagerkomposition: Trägt die Form den Rahmen, kommt sie ohne überflüssige Versteifungsschichten aus. Allein damit konnten wir schon 150 Gramm Werkstoff sparen“, erklärt Peter Denk, seines Zeichens Leichtbau-Legende und Mastermind hinter dem neuen Specialized Crux.
Insofern dürfte es wenig überraschen, in welche Gewichtsklasse sich das 2022er Crux vorkämpft. Überraschender ist da schon, wie die Kalifornier ihren neuesten Wurf platzieren. Schließlich begann das Crux seine Karriere als reinrassiger Crosser, und schickt sich nun mit ultraleichtem Rahmen und massig Reifenfreiheit plötzlich an, ein Race-Gravel zu sein …

Zugegeben, Szene-Kenner werden vom Wandel des Crux weniger überrascht denn begeistert sein. Schließlich flirtete das Bike auch schon in der letzten Generation heftig mit der sportiven Abteilung des Gravel-Trends. Ein trotz Querfeldein-typisch eingeschränkter Reifenfreiheit offenbar heftiger Flirt, der in diversen Weltmeister- und Endurance-Titeln auf endlosen Schotterpisten gipfelte. Für Gravel-Rennen galt das alte Crux als ein absoluter Geheimtipp.

  • Crux Pro in voller Farb-Blüte
    Crux Pro in voller Farb-Blüte
    Crux Pro in voller Farb-Blüte

Deckt das Diverge die Bedürfnisse des entspannten Abenteuers abseits ausgetretener Pfade bis hin zum Bikepacking perfekt ab, wollten die Amerikaner dem Reiserad auch ein reinrassiges Rennpferd zur Seite stellen - maßgeschneidert für Dirty Kanza oder die Hausrunde am Limit der eigenen Leistungsgrenzen.
Man nahm sich die offensichtlich günstigen Gene des beliebten Crux, vermischte sie mit den aus dem Aethos gewonnen Leichtbaurezepten und verfeinerte die Neuentwicklung mit Gravel-Attributen aus dem Diverge.

Was dabei herauskam, ist das neue Crux: Als S-Works Komplettbike 7,25 kg leicht, in der Reifenfreiheit trotzt Leichtbau mit 28 x 1.75“ bzw. 27.5 x 2.1“ dem Diverge ebenbürtig. Klassische, gerade Rahmenformen, gelebter Minimalismus und eine an das Aethos angelegte Konstruktion erlaubten große Material- und dadurch Gewichtseinsparungen.
Voll geländegängig, bis 125 kg Fahrergewicht freigegeben und in Sicherheits- und Stresstests dem Diverge absolut ebenbürtig, bringt der am S-Works verwendete 12r Rahmen lediglich 725 g auf die Waage, die 10r-Carbon-Version soll 825 g wiegen (jeweils mit leichtester Lackierung und in RH 56). Die für alle Modelle verwendete 12r Gabel bringt es auf knapp unter 400 g.

Ein um 10 mm verlängerter Reach mit analog geschrumpftem Vorbau soll für eine ausbalancierte Gewichtsverteilung sorgen, mit 72 mm Tretlagerabsenkung verspricht Specialized einen ausgewogenen Mix aus Agilität und Kontrolle. Der tiefe Stack unterstreicht die Race-Gene.
Dank der einzigartigen Rohrgeometrie und der durch die Konstruktion möglich gewordenen Einsparung von versteifenden Lagen soll das Rad direkt und natürlich, aber nie unangenehm starr agieren.

Schutzblech-, Taschen- oder Gepäckträgeraufnahmen sucht man am neuen Crux vergeblich. Drei mögliche Flaschenhalterpostionen, je eine am Sattelrohr sowie unter und über dem Unterrohr müssen für den minimalistischen Racer ausreichen.
Grundsätzlich auf 1-fach Antriebe ausgelegt, lassen sich dank FD Mount auch 2-fach Gruppen (GRX Di2 und eTap) realisieren. Mechanische 2-fach Gruppen und manche Rennradkonfigurationen dürften sich aber mit den Kettenstreben in die Quere kommen. Specialized betont auch, dass sich das UCI-zugelassene Crux trotz der Gravel-Auslegung mit entsprechend regelkonformen Reifen auch nach wie vor im Querfeldein gut schlagen soll.

Specialized Crux 2022 Modelle

Specialized bietet das neue Crux vorerst in vier Varianten als Komplettrad sowie als Crux und S-Works Crux auch im Rahmenset an. Auch wenn 27.5“ möglich ist, ausgeliefert werden die Komplettbikes stets mit 700 x 38c Reifen.
  • S-Works Crux - Sram Red eTap AXS; Roval Terra CLX - 7,25 kg - 12.000 Euro
  • Crux Pro - Sram Force eTap AXS; Roval Terra CL - 7,6 kg - 8.000 Euro
  • Crux Expert - Sram Rival eTap AXS; Roval Terra C - 8,1 kg - 6.000 Euro
  • Crux Comp - Sram Rival; DT Swiss G540 Disc - 8,5 kg - 4.000 Euro
  • S-Works Crux Rahmenset (inkl. Sattelstütze) - 4.500 Euro
  • Crux Rahmenset - 3.000 Euro
  • S-Works CruxS-Works CruxS-Works Crux
    S-Works Crux
    S-Works Crux
  • Crux ProCrux ProCrux Pro
    Crux Pro
    Crux Pro
  • Crux ExpertCrux Expert
    Crux Expert
    Crux Expert
  • Crux CompCrux Comp
    Crux Comp
    Crux Comp

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    473

    Specialized Crux 2022

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Peuerbach
    Beiträge
    829
    7.25 kg das ist ja leichter als mein Pride mit DA ich glaub ich tausche rennrad gegen cycle cross und kann alles fahren ich find ein schönes und schlichtes rad

  3. #3
    El Padre Avatar von ricatos
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Runners Dorf
    Beiträge
    5.598
    Zitat Zitat von Sync Beitrag anzeigen
    7.25 kg das ist ja leichter als mein Pride mit DA ich glaub ich tausche rennrad gegen cycle cross und kann alles fahren ich find ein schönes und schlichtes rad
    Das wenige Gewicht ist aber auch teuer erkauft
    sent from my Lagerfeuer using Rauchzeichen

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Peuerbach
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von ricatos Beitrag anzeigen
    Das wenige Gewicht ist aber auch teuer erkauft
    Zum Glück war mein Pride ein Schnäppchen

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Dec 2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    19
    Krasse Preise! Da bleib ich bei Trek (Boone Rahmenset 2499,-)

  6. #6
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    11.697
    Unglaublich geile Mühle, sehr sehr gelungen.


    PS: Dirty Kanza ist politisch absolut unkorrekt.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    18.964
    Cyclocrosser mit Reifenfreiheit und drittem FlaHa - lasst es uns einfach Gravel nennen

    tolles Aufbauvideo


    Nur beim Uphill sind Bremsspuren richtig cool

  8. #8
    no DISCussion please! Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    3.949
    Weiß jemand ab wann das Crux erhältlich sein wird?
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: | 2021: DNF | 2022: ?

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    90
    Habe bei meinem Händler nachgefragt, erst Frühjahr 2022 und da auc nur ausgewählte Größen.

  10. #10
    no DISCussion please! Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von roadbiker90 Beitrag anzeigen
    Habe bei meinem Händler nachgefragt, erst Frühjahr 2022 und da auc nur ausgewählte Größen.
    Danke
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: | 2021: DNF | 2022: ?

  11. #11
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    878
    Wie schafft es Specialized eigentlich die 47 mm breiten Reifen unterzubringen ohne die Kettenstrebe abzusenken?

  12. #12
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    11.697
    Zitat Zitat von Wolfgang Steinbach Beitrag anzeigen
    Wie schafft es Specialized eigentlich die 47 mm breiten Reifen unterzubringen ohne die Kettenstrebe abzusenken?


    1x only

  13. #13
    no DISCussion please! Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    3.949
    .
    ...lassen sich dank FD Mount auch 2-fach Gruppen (GRX Di2 und eTap) realisieren. Mechanische 2-fach Gruppen und manche Rennradkonfigurationen dürften sich aber mit den Kettenstreben in die Quere kommen.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: | 2021: DNF | 2022: ?