Jump to content
×
Focus Izalco Max mit 12f Di2 Shimano Dura-Ace & Ultegra

Focus Izalco Max mit 12f Di2 Shimano Dura-Ace & Ultegra

06.09.21 07:37 9.960Text: Luke Biketalker/PMFotos: FocusKaum ist die Katze aus dem Sack, zeigt Focus mit Izalco Max 9.9 und 9.8 bereits zwei Rennräder mit Shimanos brandneuer Dura-Ace und Ultegra 12-fach Di2.06.09.21 07:37 10.102

Focus Izalco Max mit 12f Di2 Shimano Dura-Ace & Ultegra

06.09.21 07:37 10.10214 Kommentare Luke Biketalker/PM FocusKaum ist die Katze aus dem Sack, zeigt Focus mit Izalco Max 9.9 und 9.8 bereits zwei Rennräder mit Shimanos brandneuer Dura-Ace und Ultegra 12-fach Di2.06.09.21 07:37 10.102

890 Gramm Rahmengewicht, 360 Gramm für die Gabel, und alles verpackt in einer recht progressiven Geometrie - das Focus Izalco Max ist kein Rennrad für Bummler.
An sich bereits als 2021er Modell eingeführt, wurde der Rahmen zwar im Windtunnel entwickelt, die Aerodynamik sollte aber nicht über allem stehen - v.a. nicht dem Gewicht. Dementsprechend kommt das Rad mit einem Mix aus Kamm-Tail-Profilen, versteckten und über Vorbau und Steuersatz in den Rahmen geführten Zügen und Leitungen sowie gegenüber echten Aero-Racern traditioneller gezeichneten Rohrformen. Das Cockpit selbst bleibt trotz aller Integration zweiteilig, was sowohl die Wahl von Lenker und Lenkerbreite sowie auch der Vorbaulänge (80 bis 120 mm sind erhältlich) einfacher macht. Integration mit Köpfchen, wenn man so möchte.
Zusätzlich lässt sich am C.I.S. Aero-Vorbau ein universeller Halter für Wahoo, Garmin und Co. anbringen.

Mit aerodynamischem D-Profil und 15 mm Offset versucht die Sattelstütze den Spagat aus Aero und Komfort. Um die Sitzposition trotz des großen Offsets sportlich zu halten, wanderte das Sitzrohr vorwärts, effektiv soll das Offset damit bei nur rund 2 mm liegen. Gabel und Hinterbau bieten Freigängigkeit für 28 mm breite Reifen, gehalten werden die Laufräder von R.A.T. Steckachsen.

So weit, so bereits bekannt. Neu für 2022 sind allerdings die Antriebsgruppen am Izalco Max 9.9 und 9.8: Shimanos neue Dura-Ace (9.9) und Ultegra (9.8) blitzen da aus dem Katalog hervor. Damit stellt Shimano nun auch am Rennrad auf 12-fach um.
Geschaltet wird dabei mit einem Mix aus kabellos und Kabel. Umwerfer und Schaltwerk werden via Kabel über einen gemeinsamen Akku im Sitzrohr mit Strom versorgt, geladen wird etwa alle 1.000 Kilometer direkt am Schaltwerk. Die Befehle der STIs werden hingegen kabellos über Funksignale an den Antrieb weitergeleitet. Hier sorgen CR1632 Knopfzellen für bis zu zwei Jahre Strom, optional können die STIs aber auch wie gehabt direkt per Kabel ans System angeschlossen werden. Die STIs selbst sollen nun deutlich besser in der Hand liegen, weisen höhere, nach innen geneigte Griffhöcker und eine bessere Haptik der Bedienknöpfe auf.
Für die Bremsen verspricht Shimano bessere Performance und deutlich reduzierte Geräuschkulisse. Und um abschließend gleich beim Antrieb zu bleiben: Sowohl am Izalco Max 9.9 (Dura-Ace, 9.499 Euro) als auch am Izalco Max 9.8 (Ultegra, 6.199 Euro) setzt Focus auf eine 11-30 Z Kassette mit 52/36 Z Kurbel.

  • Izalco Max 9.9Izalco Max 9.9
    Izalco Max 9.9
    Izalco Max 9.9
  • Izalco Max 9.8Izalco Max 9.8
    Izalco Max 9.8
    Izalco Max 9.8

Die Zeiten wo es für das Geld noch Dura Ace gab sind wohl Geschichte. :mad:

 

Ja das denke ich mir. Ich glotze wie vorm Scheunentor. Die Zeiten wo du eine Durace oder Record im Radlklub gebraucht hast

und alle bei 6.9-7.1kg waren, sind wohl auch vorbei.

 

Chriz, für die Tricks musst du aber tief in die Tasche greifen.

 

Das Focus ist sicher ein top top radl, und man freut sich jedes mal, wennst in der Garage dran vorbei gehst. Aber 6k für Ultegra...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das denke ich mir. Ich glotze wie vorm Scheunentor. Die Zeiten wo du eine Durace oder Record im Radlklub gebraucht hast

und alle bei 6.9-7.1kg waren, sind wohl auch vorbei.

 

Chriz, für die Tricks musst du aber tief in die Tasche greifen.

 

Das Focus ist sicher ein top top radl, und man freut sich jedes mal, wennst in der Garage dran vorbei gehst. Aber 6k für Ultegra...

 

Ich habe meines im Abverkauf um -25% gekauft. Die Tuning Maßnahmen haben mich 350.- gekostet. Zum Normalpreis hätte ich es niemals gekauft.

 

Finde es ein wenig unverschämt von Focus für die DA 3300.- Aufpreis zu verlangen. Ansonsten sind ja die Räder komplett identisch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meines im Abverkauf um -25% gekauft. Die Tuning Maßnahmen haben mich 350.- gekostet. Zum Normalpreis hätte ich es niemals gekauft.

 

Finde es ein wenig unverschämt von Focus für die DA 3300.- Aufpreis zu verlangen. Ansonsten sind ja die Räder komplett identisch.

 

lenker und laufraeder sind auch anders. aber trotzdem zu viel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version