Jump to content
×
NoSane's Fotorückblick 2020

NoSane's Fotorückblick 2020

30.12.20 16:16 10.489Text: Erwin HaidenFotos: Erwin HaidenSchon Tradition: Ich habe euch für einen guten Start ins neue Jahr 2021 wieder ein paar meiner schönsten Fotos der vergangenen Saison zusammengesucht ...30.12.20 16:16 10.499

NoSane's Fotorückblick 2020

30.12.20 16:16 10.49927 Kommentare Erwin Haiden Erwin HaidenSchon Tradition: Ich habe euch für einen guten Start ins neue Jahr 2021 wieder ein paar meiner schönsten Fotos der vergangenen Saison zusammengesucht ...30.12.20 16:16 10.499

Das Jahr 2020 war in jeder Hinsicht ein sehr außergewöhnliches und verlief anders, als wir das zu Jahresbeginn ahnen konnten. Die Corona-Pandemie verhinderte alle größeren Events, und so fehlen heuer im Gegensatz zu den Vorjahren - bis auf die Salzkammergut Trophy Indivduell - sämtliche Veranstaltungs-Fotos. Umso wichtiger wurden für uns, wie für viele Abenteuer- und Erholungssuchende, das Naturerlebnis und die Freude an der Bewegung im Freien. Wir haben im Rahmen der Möglichkeiten versucht, diese Freiheit zu genießen, konnten im Sommer einige Reise-Reportagen unternehmen, die hoffentlich einen Ausblick auf mögliche Sommerurlaube 2021 geben, und haben auf unseren Streifzügen nicht zuletzt auch neue Winkel und Ecken in unserer unmittelbaren Umgebung entdeckt.

Neben ebendieser im Süden Wiens durften wir heuer durchs Waldviertler Granitland biken, waren gleich zweimal im Dreiländereck auf neuen 3-Länder Enduro Trails in Nauders und am Reschensee und etwas später auf der fordernden Komplizentour samt Stilfser Joch. Wir genossen das atemberaubende Dolomiten-Panorama der Karlsbader Hütte in Osttirol und erkundeten geschichtsträchtige Pfade in Peter Roseggers Waldheimat im Mürztal. In den Nockbergen surften wir über Bad Kleinkirchheims neue Trails und in Innsbruck fingen wir facettenreiche, wunderbare Wetterstimmungen abseits der touristischen Mainstream-Aufnahmen ein. Im Salzkammergut kämpften wir einmal mit widrigsten Wetterbedingungen und ein anderes Mal mit uns selbst auf der 170 km der Extrem-Strecke. Das Kamptal begeisterte immer wieder aufs Neue mit abwechslungsreichen Gravel-Strecken, und in Krems durften wir Connaisseur Reini Hörmann auf eine touristische Rundfahrt begleiten.
Und nicht zuletzt: Im Rahmen unserer täglichen redaktionellen Arbeit bietet sich von Semmering und Wechsel bis Anninger, vom städischen Wien bis zu den einsamen Weiten der pannonischen Tiefebene ein extrem facettenreiches Spektrum an Radsportmöglichkeiten, das vom Downhiller bis zum Zeitfahrer reicht - und vor allem im Rahmen unserer Testbike-Shootings als Kulisse dient.

Zum Rutsch ins neue Jahr habe ich für euch noch einmal ein paar Highlights meines vergangenen Fotojahres in zufälliger Reihenfolge hervorgekramt.

Alle Urlaubs-Destinationen und Reports findet ihr hier im Urlaubs-Teil.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchklicken und Erraten der Aufnahmeorte und natürlich einen guten Start ins neue Jahr!

 Einen guten Rutsch ins neue Jahr und eine noch grandiosere Bikesaison 2021! 

wünscht euch das Bikeboard-Team

Danke euch auch für die immer wieder motivierenden Worte ;) .... Bild#25 ist ein Salzkammergut-Trophy-Klassiker am vorderen Gosausee aufgenommen: https://goo.gl/maps/mAot6ZZvFLWtZhwU8

Merci, dachte schon, dass es mir bekannt vorkommt. Da hab ich im Frühling mit dem Renner beim Gasthaus umgedreht nach etwas schaun, hätte wohl noch etwas Gravel mitnehmen sollen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich sehr gut gelungen: Komposition, Technik, Motiven, Framing.

 

Der Sonnenaufgang im letzten Bild ist einmalig: so viele Gelb-Orangetöne! Und so circa zwölf Bildebenen.

 

NoSane, kann man im Netz irgendwo mehr Bilder von dir bewundern?

 

Hast du hier und bei den anderen "Vogelblick" Bilder eine Drohne verwendet:

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155059_698838.jpg ?

 

Ich glaube ich erkenne

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155046_972363.jpg

 

ist das in Osttirol?

 

Ist das und #89, und #99 auch am Dachstein:

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155050_718142.jpg ?

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155135_853110.jpg kommt mir auch bekannt vor, Ötztaler oder Zillertaler Alpen?

Bearbeitet von gylgamesh
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@mehrfotos auf http://nosane.com/, aber Achtung, die sind leider ewig alt ;) ... Insta: https://www.instagram.com/erwinhaiden/

 

Ja, Drohne verwende ich eine DJI Mavic Air und bei den ersten beiden Fotos hast du Recht, das ist bei der Karlsbader Hütte bei Lienz, das zweite ist am Raschberg bei Bad Goisern mit Blick auf Dachstein. Das dritte Foto ist in Südtirol aufgenommen, kurz nach der Sesvenna Hütte.... beim Bikebergsteigen: https://bikeboard.at/Board/Komplizentour-Bikebergsteigen-in-Suedtirol-und-Co-th259264

 

Ach ja, und der Der Sonnenuntergang im letzten Bild wurde am Mühlsteig an der Hohe Wand zwischen Waldegg und Miesenbach aufgenommen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@mehrfotos auf http://nosane.com/, aber Achtung, die sind leider ewig alt ;) ... Insta: https://www.instagram.com/erwinhaiden/

 

Ja, Drohne verwende ich eine DJI Mavic Air und bei den ersten beiden Fotos hast du Recht, das ist bei der Karlsbader Hütte bei Lienz, das zweite ist am Raschberg bei Bad Goisern mit Blick auf Dachstein. Das dritte Foto ist in Südtirol aufgenommen, kurz nach der Sesvenna Hütte.... beim Bikebergsteigen: https://bikeboard.at/Board/Komplizentour-Bikebergsteigen-in-Suedtirol-und-Co-th259264

 

Ach ja, und der Der Sonnenuntergang im letzten Bild wurde am Mühlsteig an der Hohe Wand zwischen Waldegg und Miesenbach aufgenommen ;)

 

Vielen Dank!

 

Ich hätte erkennen sollen dass der Nebel erst anfängt sich zu formen, d.h. Sonnenuntergang. Beim Sonnenaufgang wäre viel mehr Nebel dort. Die Farben haben mich getäuscht: mehr Gelb als Orangetönen.

 

Wie viel Kilogramm Fotoausrüstung schleppst du normalerweise mit?

Bearbeitet von gylgamesh
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du machst wirklich sehr stimmige Sport-Fotos! Toll finde ich vor allem, dass in deinen Bildern oft die Straße oder der Weg in die Komposition mit eingebaut wird, oder mal eben die Zuschauer trotz Regen am Streckenrand das Hauptmotiv werden und die Sportler "verblassen". Auch taugt mir, dass "Landschaftsbilder aus dem Wald heraus" plötzlich funktionieren, sobald irgendwo ein, zwei Menschen am Radl mit drauf sind. Gefällt mmir echt gut. Drohnenfotos, ok, wers mag ;) Aber schön, dass bei dir wieder der Weg im Mittelpunkt steht.

Was ich dir noch gerne für 2021 mit auf den Weg geben würde: Vordergrund-Bokeh funktioniert fast nur dann für "normale Betrachter", wenn dadurch ein Bezug zum Hauptmotiv hergestellt werden kann. Wenn 1/3 des Bildes mit einem unscharfen Ast verdeckt werden, dann stört das die meisten eher. Nur wir Fotographen denken uns dabei, "ach wie geil das 70-200/2.8 von Canon"! :D Sonst niemand.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei 15 könnte man es durchaus als Stilelement sehen, aber die beiden sind mir gar nicht vordergründig ins Auge gestochen - wahrscheinlich weil Foto 13 so verdammt geil ist (und ich bin männlich & hetero ;))

 

Foto 52 mit dem Pferd ist es mir erst so richtig bewusst geworden was mich immer latent ein bisserl gestört hat. Voll schön getroffen das Tier und theoretisch hättest sogar mit dem Geländer und den Waldrand die Möglichkeit per Linie den Blick zu leiten und dann ist da so eine verwaschene Latte quer durchs tolle Motiv. :eek:

 

Aber um es kurz zu machen: Wirklich hohes Niveau, auch, dass du deiner Farbgestaltung über die Jahre treu geblieben bist. Ich wäre froh wenn ich so schöne Bilder machen könnte! :) Mir würds sogar reichen wenn ich nur dort wäre wo du die schönen Bilder machst! :p

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:D ich seh schon... ja, die verwaschene Latte ist für mich der bemooste Zaun, der mit dem Hintergrund das Pferd "umschließt". Ich nehm immer gerne viel Vordergrund mit, weil's dem Bild Tiefe gibt, so wie beim 49er vom Peter Roseggers Geburtshaus, das sicher schon tausende Male auf unterschiedlichste Art fotografiert wurde.... aber ja, ist sicher nicht immer 100%ig passend und manchmal übertreib ich's vielleicht auch ;)

 

Die Farbgestaltung ist tatsächlich so ein Thema, einerseits etwas old-school, so ganz ohne Filter, Blitz und Donner, auf der anderen Seite versuche ich bei allen Möglichkeiten die die moderne Technik bietet, fotografisch trotzdem so zeitlos und naturnah wie möglich zu bleiben. So ein kalter Wintersonnenuntergang in blau und orange ist ein Naturerlebnis das man nicht durch weitere Filter-Farbverläufe oder Polfilter ins Comic-mäßige überzeichnen muss.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

NoSane, die kulinarischen Fotos sind auch top professionell, ich habe langsam den Eindruck dass du eigentlich Fotograf von Beruf bist?!

 

Jetzt muss ich aber zu den drei "Tieraufnahmen" fragen:

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155104_170068.jpg

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155133_186982.jpg

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155095_931324.jpg

 

Sie scheinen spontan zu sein, aber es ist schwer zu glauben dass sie ohne Vorbereitung entstanden sind?! Danke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

NoSane, die kulinarischen Fotos sind auch top professionell, ich habe langsam den Eindruck dass du eigentlich Fotograf von Beruf bist?!

 

Jetzt muss ich aber zu den drei "Tieraufnahmen" fragen:

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155104_170068.jpg

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155133_186982.jpg

 

https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/155095_931324.jpg

 

Sie scheinen spontan zu sein, aber es ist schwer zu glauben dass sie ohne Vorbereitung entstanden sind?! Danke.

 

 

Ich kann bestätigen die 3 Fotos sind ohne Vorbereitung entstanden, die Situationen und Motive haben sich so ergeben.

 

Das erste ist am Weg zur Feldpannalm entstanden.

Die Katze war äußerst zutraulich und wollte uns nicht von der Seite weichen, sie hat sich praktisch ins Bild gedrängt. :)

 

Die anderen 2 sind beim wirklich Anstrengenden Aufstieg zur Sesvennascharte im Rahmen der Komplizentour entstanden.

Der Geier hat die gute Thermik in den Morgenstunden genutzt und ist einige Zeit über uns gekreist.

Beim Steinbock (gefällt mir sehr, sehr gut das Foto) war es reines Glück.

Wir sind von netten Wanderern auf eine kleine Gruppe von Steinböcken aufmerksam gemacht worden und der eine hat sich dankenswerterweise perfekt in Szene gesetzt.

 

Da sind wir sozusagen für unsere Anstrengungen mehr als Belohnt worden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version