Jump to content
×
KTM News 2018

KTM News 2018

05.07.17 07:41 36.396Text: NR22Fotos: NR22Die Oberösterreicher sind für Neuheiten-Feuerwerke von einem Modelljahr zum nächsten bekannt. Aber 2018 raschelt's wirklich im Gebälk ...05.07.17 07:41 36.569

KTM News 2018

05.07.17 07:41 36.56911 Kommentare NR22 NR22Die Oberösterreicher sind für Neuheiten-Feuerwerke von einem Modelljahr zum nächsten bekannt. Aber 2018 raschelt's wirklich im Gebälk ...05.07.17 07:41 36.569

Prowler


In der Mitte liegt beim optisch sehr eigenständig auftretenden Prowler die Kraft ...

Es war einmal vor langer Zeit ... und so fangen alle guten Geschichten an ... ein Mountainbike namens Prowler. Als spätes 2018er-Modell wird dieser Name wieder auf die MTB-Bühne zurückkehren, und zwar als selbsternanntes "Adventure-Bike" mit 150 mm Federweg, flachem Lenkwinkel, kurzen Kettenstreben und 29"-Laufrädern.
War es im Rahmen der Eurobike Media Days ins Südtirol nur als Rahmen aus dem 3D-Drucker zu bewundern, ließen sich bereits gut die klar definierten Linien und der aggressive Look ablesen. Mit Boost, Horst Link, ISCG-Mount, selbstentwickelter Kettenführung, exklusiver Auslegung für Einfach-Antriebe und Straight Line Link-Technologie (SLL) - die den langhubigen Dämpfer möglichst geradlinig ansteuert - ist das Bike am neuesten Stand der Technik. Wenn alles glatt läuft, sollte das Prowler mit einem Rahmengewicht von 2.200 Gramm aufwarten.

Myroon Sonic


Mit Inputs der Mannen vom KTM Pro Team entwickelt: das Myroon mit 975 g Rahmengewicht.

Der Beiname Sonic ist nur den absoluten Topmodellen des race-Hardtails vorbehalten. Kein Wunder also, dass das Myroon Sonic als einziges Modell einen eigens konstruierten Rahmen spendiert bekommt. Mit 975 g Gewicht, neuem Carbon-Layup und Nano-Technologie soll der Rahmen 33 Prozent leichter, aber gleichzeitig 120 Prozent steifer als jene seiner Namenskollegen sein.
Daraus ergibt sich der leichteste Hardtail-Rahmen und das beste Verhältnis aus Gewicht zu Steifigkeit, den KTM je gebaut hat.

Macina Kapoho


Laufrad-Mix trifft gelungene Akku- und Motor-Integration: Macina Kapoho

Lange hat es gedauert, bis Bosch mit dem PowerTube einen vollintegrierbaren Akku präsentierte. Dank langjähriger Erfahrung am E-MTB-Sektor ist KTM die Implementierung dieses für 2018 neuen Kraftspenders besonders formschön gelungen.
Auch neu ist die DiMMiX-Technologie (Dimensions Mix), bei der – abgeschaut von unterschiedlichen Reifendimensionen an Motocross-Bikes – ein herkömmliches 29“-Vorderrad für Spurstabilität mit einem traktionsstarken 27,5" Plus-Hinterrad kombiniert wird.
Zusammen mit Boost-Naben und 160 mm Federweg (wem das zu viel ist: das Macina Lycan kommt mit 125 mm Federweg und ähnlicher Rahmentechnologie) steht einem rasanten Up- und Downhill nicht mehr viel im Weg.

Macina Fogo

  • Entweder mit 27,5" Plus-Bereifung in 2,8" Breite, oder beim Topmodell mit DiMMiX Bereifung im Programm, werden auch Liebhaber von Hardtails nicht enttäuscht. Dank Bosch PowerTube Akku-System und CX Motor steht das Fogo seinen vollgefederten Geschwistern antriebstechnisch in nichts nach.
    Entweder mit 27,5" Plus-Bereifung in 2,8" Breite, oder beim Topmodell mit DiMMiX Bereifung im Programm, werden auch Liebhaber von Hardtails nicht enttäuscht. Dank Bosch PowerTube Akku-System und CX Motor steht das Fogo seinen vollgefederten Geschwistern antriebstechnisch in nichts nach.
    Entweder mit 27,5" Plus-Bereifung in 2,8" Breite, oder beim Topmodell mit DiMMiX Bereifung im Programm, werden auch Liebhaber von Hardtails nicht enttäuscht. Dank Bosch PowerTube Akku-System und CX Motor steht das Fogo seinen vollgefederten Geschwistern antriebstechnisch in nichts nach.

Revelator Lisse

Durfte man bereits auf der letztjährigen Eurobike lechzend am Schutzglas vor dem Prototypen des Lisse seine Fingerabdrücke hinterlassen, wird der Renner 2018 fast unverändert zur fahrbahren Realität. Mit einer vollintegrierten Leitungsverlegung besonders auch im Cockpit-Bereich (wo sich nicht nur Kabel elektronischer Schaltungen, sondern auch reguläre Kabelzüge unterbringen lassen und sich sogar durch das Steuerrohr weiterschlingen) ist das Lisse an allen Ecken und Enden auf Aerodynamik getrimmt. Dabei halfen Aerodynamiker aus dem Motorrennsport, die verschiedenste Anströmverhältnisse resultierend aus Fahrtwind sowie Seiten- und Gegenwind in unterschiedlichen Geschwindigkeitsbereichen analysierten und daraus die Formsprache entwickelten.
Spezielle Spacer unter dem Vorbau ändern den Winkel und damit die Lenkerhöhe. Ein Anschlag im Steuersatz schützt vor Rahmenschäden. Das Rahmengewicht soll bei 1.000 g liegen.

  • Kabel-Integration ...Kabel-Integration ...Kabel-Integration ...
    Kabel-Integration ...
    Kabel-Integration ...
  • alloveralloverallover
    allover
    allover
  • Spezial-Spacer für Winkel-/HöhenänderungSpezial-Spacer für Winkel-/Höhenänderung
    Spezial-Spacer für Winkel-/Höhenänderung
    Spezial-Spacer für Winkel-/Höhenänderung
  • Die Verzögerung erledigen Discs.Die Verzögerung erledigen Discs.
    Die Verzögerung erledigen Discs.
    Die Verzögerung erledigen Discs.

Finde ich auch absolut richtig das es bei Di2 die Zukunft sein sollte.

Die Lösung beim Lisse hat so viele enge Bögen und Knicke das nach 500km bei mechanischer Schaltung die ersten Probleme wegen inhomogener Seilspannung anfangen. Abgesehen davon das es extrem hässlich ist würde ich sowas niemandem mit Seilschaltung verkaufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
Zur Desktop-Version