Jump to content
×
Dog Ears Montageplatte für Garmin Edge

Dog Ears Montageplatte für Garmin Edge

05.06.15 11:04 30.460Text: NoPain, Enno v.s.Fotos: Erwin Haiden, Enno v.s.Garmin Edge Reparatur Pt. 2: Eine Montageplatte aus Aluminium ersetzt eine defekte Befestigungslasche am Garmin Edge.05.06.15 11:04 30.511

Dog Ears Montageplatte für Garmin Edge

05.06.15 11:04 30.51121 Kommentare NoPain, Enno v.s. Erwin Haiden, Enno v.s.Garmin Edge Reparatur Pt. 2: Eine Montageplatte aus Aluminium ersetzt eine defekte Befestigungslasche am Garmin Edge.05.06.15 11:04 30.511

Eine abgebrochene, defekte Befestigungslasche besiegelte bislang das Ende eines Garmin Edge Radcomputers. Alternativ konnte man den Edge zwar mit Superkleber permanent in die Halterung kleben oder einen Reparaturversuch mittels Dremel und Epoxidharz wagen - trotzdem war er danach nie wieder der selbe, und die goldenen Zeiten der raschen und sicheren Befestigung waren vorbei.

Die Ursachen dieses Defekts reichen vom Sturz über Vibrationen, normale Abnutzung, rohe Gewalt, Toleranzen bei Nachbauhalterungen bis hin zu zwei linken Händen; die wahren Hintergründe (Material- oder Konstruktionsfehler) liegen im Dunkeln. Im Falle eines Bruches verhalf bisher nur das kulante, aber dennoch kostspielige Crash Replacement oder ein Neukauf zur vollständigen Wiederherstellung der Funktionalität.

Für alle gequälten Seelen gibt es nun mit dem "Repair Plate" von Dog Ears die Lösung. Online (www.dogearsgps.com), in zwei Farben, um $19,99 zuzüglich $6,98 Versand. Die präzise gefertige Platte aus Aluminium wird einfach über die defekten Originallaschen geklebt, mit zwei Mini-Schrauben gesichert und überlebt Radcomputer sowie sämtliche Halterungen garantiert.

Der Bikeboarder Enno v.s. hat das Dog Ears Plate für uns getestet.

Dog Ears Repair Plate

Anleitung by Enno v.s.
  • Das noch intakte Ohr vorsichtig mit einem scharfen Messer entfernen, dann fein säuberlich die Rundungen abfeilen
  • Dog Ears Repair Plate raufsetzen, zentrieren und kontrollieren
  • Schrauben vorsichtig reindrehen
  • Schrauben wieder raus, Uhu Endfest 300 anrühren
  • Garmin Oberfläche und das Plate innen leicht anrauen, Uhu drauf - Vorsicht: Lautsprecher nicht zukleistern!
  • Dog Ears Schrauben vorsichtig reindrehen
  • 12 Stunden trocknen lassen

 Sitzt, passt, hat Luft. Nebenbei rastet der Edge in der SRAM-Nachbauhalterung nicht mehr so hart ein. 

Enno v.s.

Gast zwartrijder
Bin demnächst Besitzer eines Edge 500 (gebraucht) und sehe mich unter Umständen zukünftig mit derselben Problematik konfrontiert.

Das dogear Teil ist wo zu kriegen? Bzw. wäre die Reparaturvariante vom zwartrijder per Fotodokumentation auch interessant.

Bitte her mit der Info :D :D

 

Guggst du - ich habe zu meiner Schande keine Bilder gemacht! Wusste nicht, dass das mal interessant werden könnte....

 

 

Edit: du schleifst beide Nasen weg - nimmst ein Flacheisen der selben stärke - schleifst dieses in Form und klebst es anstelle der beiden Nasen von links nach rechts ein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo

also sobald ich das dogear teil hab werd ich berichten-

hat sich schon mal werd das reparatur video aud deren seite angesehen?

1. loctite 425 ist doch superkleber oder? oder was würdet ihr da verwenden?- ich kann nämlich den 425 er nirgends finden

2. irgendwie sieht der 500 er auf dem bild so plan aus -und zwar dort wo die schrauben reingedreht werden... muss ich da auch was wegschleifen? mein 500er und 510er ist da aber oben und unten so ganz leicht eingewölbt????

was denkt ihr da drüber...

 

3. warum bricht diese nase überhaupt-? könnte das von der sram -halterung kommen? bzw überhaupt von den nicht-originalen teilen?

 

lg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den 500er gestern bekommen, und er ist (noch) technisch einwandfrei.

Warum das Gehäuse bricht, liegt mMn daran, dass die Unterschale schlecht konstruiert- und das Spritzgusswerkzeug schlecht geplant ist.

Die Ecken und Kanten sind scharfkantig. Wären sie (im Werkzeug) ausgerundet, würde keine Sollbruchstelle entstehen.

Zusätzlich sind im Werkzeug Schieber vorhanden, die die Nasen formen, wo auch scharfe Kanten (muss so sein sonst ist das Werkzeug nicht dicht) sind.

Dazu kommt, dass der Einrastbereich auch noch 3dimensional ausgeformt und verworfen sind.

 

Das verwendete Material ist wahrscheinlich auch noch eine Komponente, die mit hinein spielt.

 

Man merkt halt, dass hier keine europäischen Maschinenbauer und Konstrukteure am Werken waren, sondern es ist "very amerikanisch" ;) ;)

 

...ein vernünftiger Formgebundstechniker hätte das anders gelöst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast zwartrijder
Du könntest nachträglich ein Foto vom Endergebnis anfertigen und hier mit uns teilen ;)

 

Schreib eine PM an alu4ever oder ewa .. Tour Forum

Oder warte bis wieder einer gemacht wird :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi

muss nochmals die fragen stellen:

hat sich schon mal werd das reparatur video aud deren seite angesehen?

1. loctite 425 ist doch superkleber oder? oder was würdet ihr da verwenden?- ich kann nämlich den 425 er nirgends finden

2. irgendwie sieht der 500 er auf dem bild so plan aus -und zwar dort wo die schrauben reingedreht werden... muss ich da auch was wegschleifen? mein 500er und 510er ist da aber oben und unten so ganz leicht eingewölbt????

was denkt ihr da drüber...

 

 

lg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Zur Desktop-Version