Zum Inhalt springen

UCI World Tour 2022


chriz
 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb hermes:

auch wenn es nicht populär ist: income und output müssen ungefähr zusammenpassen, und mit output sind nicht watt auf der kurbel, sondern werbewert gemeint. so läuft es nunmal. und die damen (nicht nur im radsport) sind auf gutem weg, sich ihr einkommen zu erhöhen. 

den Werbewert zu erhöhen is halt schwierig, wenn so viele Übertragungen gar nicht,  stark verkürzt oder zu Zeiten stattfinden, wo die Leut in der Kirche oder beim Mittagessen sitzen. Dass die Damen Cyclocross nun unmittelbar vor den Herren stattfinden, ist ua einer sehr sekanten Marianna Vos zu verdanken und wie man sieht, gibts das Publikum sehr wohl, wenn man dem auch die Möglichkeit gibt, die Rennen zu sehen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab schon die ganze Zeit, seit die Tour der Damen läuft, diesen Ohrwurm ...

 

Bei den meisten Spielen der Fußballdamen auch. Und mir ist bewusst, dass es ungerecht ist, dass die Leistungen großartig sind und überhaupt und sowieso. Aber - und das ist der Punkt - wenn man permanent mehr Sichtbarkeit für den Frauensport einfordert, dann darf man sich auch nicht beklagen, wenn mehr Menschen hinschauen und noch dazu genauer.

Ich persönlich fand Frauenradsport immer ganz drollig. Aber so ausgewalzt in epischer Breite wie jetzt bei der Tour zeigen sich doch einige Schwächen an der Substanz. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Evenepoel möchte es wissen und liegt 44km vor dem Ziel solo vorne.

 

edit: mittlerweile 35km vor dem Ziel 1min vor einer kleinen Verfolgergruppe mit Simon Yates und Mollema - schaut gut aus

 

Evenepoel brennt alle her - vorm letzten harten kurzen Anstieg 1:15 vorne

 

jetzt geht es um den österreichischen Rekordvorsprung von Gerhard Zadrobilek, der 1989 die Clasica mit 2:05 Vorsprung gewonnen hat

 

Bearbeitet von revilO
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@San Sebastian

 

Wer die Möglichkeit hat, muss sich unbedingt diese Phase von km 50 vor dem Ziel bis zur Tempoverschärfung und dann Solofahrt ab km 44 vor dem Ziel von Evenepoel ansehen. Dieses unerschütterliche Selbstbewusstsein ist schon faszinierend. Er fährt einfach von vorne bis alle weg sind und er ist sich dabei absolut sicher, dass niemand mithalten wird können. In dieser Verfassung ist er für jeden eine Gefahr, inkl. Pogacar und Vingegaard.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb revilO:

@San Sebastian

 

Wer die Möglichkeit hat, muss sich unbedingt diese Phase von km 50 vor dem Ziel bis zur Tempoverschärfung und dann Solofahrt ab km 44 vor dem Ziel von Evenepoel ansehen. Dieses unerschütterliche Selbstbewusstsein ist schon faszinierend. Er fährt einfach von vorne bis alle weg sind und er ist sich dabei absolut sicher, dass niemand mithalten wird können. In dieser Verfassung ist er für jeden eine Gefahr, inkl. Pogacar und Vingegaard.

Brauche ich mir nicht anzuschauen, mir reicht schon deine Begeisterung um fasziniert zu sein.

 

Egal wie sie sich jetzt gerade nennen - Mapei hatte immer schon ein gutes Händchen solche Jungs zu finden. In dem Fall soger einen der die Levevre Truppe 2022 zu einem Vueltapodium fahren kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 31.7.2022 um 12:25 schrieb revilO:

@San Sebastian

 

Wer die Möglichkeit hat, muss sich unbedingt diese Phase von km 50 vor dem Ziel bis zur Tempoverschärfung und dann Solofahrt ab km 44 vor dem Ziel von Evenepoel ansehen. Dieses unerschütterliche Selbstbewusstsein ist schon faszinierend. Er fährt einfach von vorne bis alle weg sind und er ist sich dabei absolut sicher, dass niemand mithalten wird können. In dieser Verfassung ist er für jeden eine Gefahr, inkl. Pogacar und Vingegaard.

Lustigerweise hat der Remco das circa gleiche ja schon 2019 bei der Classica gezeigt. Irgendwie immer an so Tagen wenn er im Grunde keinen Druck hat packt er so einen aus. Bei Olympia, GT, Monumenten etc. sieht es/sah es dann wieder anders aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb noBrakes80:

... Monumenten etc. sieht es/sah es dann wieder anders aus.

L-B-L ... räusper. Und der Junge ist 22. Obwohl ich für den blöden Scherz von Remco als Burgenlandrundfahrtsieger mitverantwortlich bin, muss man schon mal klar sagen, dass er auch bei GTs ganz sicher in der Liga von Pogacar und Vingegaard mitspielen wird. Und das ist wohlgemerkt die Liga, die noch einmal oberhalb des schnellen Teils des Radsports der zwei Geschwindigkeiten spielt.

Im Prinzip ist Radsport so einfach wie Autoquartett. Wer beim W/kg/20 Minuten-Hubraum irgendwas oberhalb von 6,5 stehen hat, und bei W/kg/40 Minuten irgendwas oberhalb von 6 - der ist ein Supertrumpf. Siehe Contador. Das betrifft momentan die drei Genannten plus ein paar, die solche Leistungen sporadisch an guten Tagen schon gezeigt haben (Hindley, Kuss, Hart) plus ein paar Freakshows (Padun bei der Dauphiné). Interessanterweise gurken momentan genügend Leute rum, die durchaus schon mal große Rundfahrten mit Werten gewonnen haben, die meines Wissens nach ein gutes Stück davon entfernt sind, mit einer gewissen Häufung bei Ineos. ;)

 

Disclaimer: Natürlich ist es in Wirklichkeit viel komplizierter. Aber Remco wird noch innerhalb eines Jahres seine erste GT gewinnen. Und es wird nicht die Burgenlandrundfahrt sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb noBrakes80:

Lustigerweise hat der Remco das circa gleiche ja schon 2019 bei der Classica gezeigt. Irgendwie immer an so Tagen wenn er im Grunde keinen Druck hat packt er so einen aus. Bei Olympia, GT, Monumenten etc. sieht es/sah es dann wieder anders aus.

2019 hat er allerdings an dem Berg den Anschluss verloren, an dem er heuer das Peloton von vorne fahrend um mindestens 45sek distanziert hat, obwohl jeder auf Anschlag gefahren ist. 2019 war seine Attacke, nachdem er den Anschluss ans Feld wieder herstellen konnte, eine Mischung aus Stärke und Überraschungseffekt und auch einer Brise "gewähren lassen", ehe er sich dann als zu stark herausgestellt hat, um wieder eingeholt werden zu können. Heuer ließ er sein Team vor dem Berg die Führung machen, jeder wusste was passiert und niemand konnte was dagegen machen. Danach fuhr jeder am Limit und er konnte dennoch 2min Vorsprung herausholen. Das war jetzt schon eine ganz andere Nummer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 30.7.2022 um 09:00 schrieb chriz:

Außer der König der Pimperlrundfahrten hat was dagegen 😉

Pogacar hat übrigens seinen geplanten Start bei der Vuelta abgesagt, allerdings schon vor San Sebastian. Roglic wird ebenfalls aller Voraussicht fehlen und das Streckenprofil schaut im Gegensatz zu den letzten Jahren für Evenepoel sehr gut aus.  Freitag in zwei Wochen ist es schon so weit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Remco´s Leistungswerte sprechen für ihn, aber es gibt doch auch ein paar Punkte, die einen Vuelta Sieg dann vielleicht doch nicht ganz so einfach machen.

Er hat kaum Erfahrung bei einer GT. Bei der Vuelta sind nicht viele EZF Kilometer. Hindley, Carapaz und Yates hatten nach dem Giro wieder Zeit in Form zu kommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb revilO:

Pogacar hat übrigens seinen geplanten Start bei der Vuelta abgesagt, allerdings schon vor San Sebastian. Roglic wird ebenfalls aller Voraussicht fehlen und das Streckenprofil schaut im Gegensatz zu den letzten Jahren für Evenepoel sehr gut aus.  Freitag in zwei Wochen ist es schon so weit.

Wenn er gewinnt musst ihm einen neuen Titel verleihen 😁

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...