Jump to content
×
Sram Rival eTAP AXS 2021

Sram Rival eTAP AXS 2021

15.04.21 15:33 10.384Text: Luke BiketalkerFotos: SRAMNach Red und Force kommt nun auch die Sram Rival in den Genuss der kabellosen Schaltvorgänge.15.04.21 15:33 10.527

Sram Rival eTAP AXS 2021

15.04.21 15:33 10.52722 Kommentare Luke Biketalker SRAMNach Red und Force kommt nun auch die Sram Rival in den Genuss der kabellosen Schaltvorgänge.15.04.21 15:33 10.527

Noch mehr Auswahl im kabellosen Schalt-Zirkus: Nach Red und Force lässt Sram ab sofort auch mit der Rival die elektronischen Muskeln spielen. Schalten per Funk, anders gedachte Übersetzungen, optional integrierte Leistungsmessung und AXS-Konnektivität machen die Rival eTap AXS zum zuverlässigen Begleiter für Training, Abenteuer und überbreite Reifen zwischen Straße und Gravel.

Das Rival eTAP AXS HRD Schalt-Brems-System erlaubt kabellose Schaltvorgänge und integriert die eTap-Schaltlogik. Dank AXS kann Letztere aber auch individualisiert werden.
Vor allem Besitzer kleiner Hände wird darüber hinaus freuen, dass die Griffform selbst stark überarbeitet wurde. Durch - gegenüber Red und Force - fehlende Remote Ports und Einstellschrauben für den Kontaktpunkt der Bremsbeläge wurde es möglich, die Griffkörper deutlich schlanker zu gestalten. Strukturierte Schaltwippen aus Aluminium und Griffgummis geben zusätzlich Kontrolle und Komfort. Für eine weitere Anpassung an die individuelle Handgröße lassen sich die Hebel in ihrer Griffweite einstellen.

  • Die erschlankten GriffeDie erschlankten GriffeDie erschlankten Griffe
    Die erschlankten Griffe
    Die erschlankten Griffe
  • und Hebel sind nunund Hebel sind nunund Hebel sind nun
    und Hebel sind nun
    und Hebel sind nun
  • auch für kleinere Hände optimiertauch für kleinere Hände optimiertauch für kleinere Hände optimiert
    auch für kleinere Hände optimiert
    auch für kleinere Hände optimiert
  • Gebremst wird natürlichGebremst wird natürlich
    Gebremst wird natürlich
    Gebremst wird natürlich
  • ausschließlich hydraulisch.ausschließlich hydraulisch.
    ausschließlich hydraulisch.
    ausschließlich hydraulisch.
  • Optional sind die Kurbeln der Rival nun auch mit Powermeter zu haben.
    Optional sind die Kurbeln der Rival nun auch mit Powermeter zu haben.
    Optional sind die Kurbeln der Rival nun auch mit Powermeter zu haben.

Neu für die Rival ist auch das optionale Powermeter. Die Gruppe kann entweder direkt mit Rival AXS PowerMeter geordert, oder nachträglich mit dem Rival AXS PowerMeter Upgrade nachgerüstet werden. Die bewährten Stärken von Quarqs wellenbasierten Powermeter wurden dabei übernommen und gleichzeitig die kostentechnische Einstiegshürde gesenkt.
Die Technik ist vollständig in der DUB-Welle integriert und soll somit an mehr Rahmen denn je passen. Lediglich 40 Gramm beträgt das Mehrgewicht des Powermeters gegenüber der Standard-Kurbel. Gemessen wird die Leistung einseitig auf der linken Seite, die anliegende Gesamtwattzahl wird daraus errechnet. Die vom Nutzer austauschbare AAA-Batterie soll mit 400 Stunden Laufzeit für eine gesamte Saison reichen.

Bei der Kurbelgarnitur selbst setzt Sram auf Vielfalt. Neben einer 2-fach Version mit 48/35 oder 46/33 Zähnen wird es auch eine „Wide“ Version mit breiterem Abstand der Arme und Kettenblätter für überbreite Reifen geben. Deren längere DUB-Kurbelwelle passt sowohl für Rennrad- als auch MTB Rahmen-Innenlager.
In der Variante für 2-fach Antriebe ist die „Wide“ Kurbel mit Kettenblättern in 43/30 Abstufung montiert, als optionale 1-fach Variante für 135 mm, 142 mm und Boost-Rahmen sind Kettenblätter von 38 bis 46 Zähnen erhältlich.
Allen Kurbel-Varianten gemein sind polierte Kurbelarme aus Aluminium und das DUB-Tretlagersystem.

  • Kurbeln gibt es mit oder ohne Powermeter sowie als spezielle Kurbeln gibt es mit oder ohne Powermeter sowie als spezielle
    Kurbeln gibt es mit oder ohne Powermeter sowie als spezielle
    Kurbeln gibt es mit oder ohne Powermeter sowie als spezielle
  • "Wide" Version mit mehr Reifenfreiheit für 1-fach"Wide" Version mit mehr Reifenfreiheit für 1-fach
    "Wide" Version mit mehr Reifenfreiheit für 1-fach
    "Wide" Version mit mehr Reifenfreiheit für 1-fach
  • und 2-fach Konfigurationen.und 2-fach Konfigurationen.
    und 2-fach Konfigurationen.
    und 2-fach Konfigurationen.
  • Das Powermeter kann entweder gleich mitgekauft oderDas Powermeter kann entweder gleich mitgekauft oder
    Das Powermeter kann entweder gleich mitgekauft oder
    Das Powermeter kann entweder gleich mitgekauft oder
  • aber auch später nachgerüstet werden.aber auch später nachgerüstet werden.
    aber auch später nachgerüstet werden.
    aber auch später nachgerüstet werden.

Die „Wide“ Kurbel (in 2-fach Version) verlangt dazu nach einem spezifischen Umwerfer. Der Rival eTap AXS Wide Umwerfer ist, genauso wie sein schmales Pendant, für X-Range Kettenblätter optimiert und soll dank Yaw-Technologie ein Trimmen unnötig machen. Seine weit nach außen gerichtete Positionierung erlaubt besagt große Reifenfreiheit bis 700 x 45c oder 27.5 x 2.1“.
Der „Standard“-Umwerfer ist seinerseits auf die Verwendung mit den eng abgestuften X-Range-Kettenblättern (46/33 oder 48/35) hin optimiert.

Kettenmanagement und X-Sync-Schaltwerksröllchen sorgen am Rival eTap AXS Schaltwerk für Ruhe im Antrieb. Das Schaltwerk ist für jedes Terrain und jede Antriebskonfiguration einsetzbar und zu Kassetten mit 10-28, 10-30, 10-33 oder 10-36 Zähnen kompatibel. Die zugehörige Rival XG-1250 Kassette ist in 10-30 oder 10-36 Zahn-Konfiguration zu haben.

  • Die "Wide" Kurbeln verlangen auch nach einem spezifischen Umwerfer.Die "Wide" Kurbeln verlangen auch nach einem spezifischen Umwerfer.
    Die "Wide" Kurbeln verlangen auch nach einem spezifischen Umwerfer.
    Die "Wide" Kurbeln verlangen auch nach einem spezifischen Umwerfer.
  • Das Schaltwerk ist dank spezieller Schaltwerksröllchen und Kettenmanagement voll geländetaulich.Das Schaltwerk ist dank spezieller Schaltwerksröllchen und Kettenmanagement voll geländetaulich.
    Das Schaltwerk ist dank spezieller Schaltwerksröllchen und Kettenmanagement voll geländetaulich.
    Das Schaltwerk ist dank spezieller Schaltwerksröllchen und Kettenmanagement voll geländetaulich.
  • Die neue Rival ist zu Kassetten mit 10-28, 10-30, 10-33 oder 10-36 Zähnen kompatibel.Die neue Rival ist zu Kassetten mit 10-28, 10-30, 10-33 oder 10-36 Zähnen kompatibel.
    Die neue Rival ist zu Kassetten mit 10-28, 10-30, 10-33 oder 10-36 Zähnen kompatibel.
    Die neue Rival ist zu Kassetten mit 10-28, 10-30, 10-33 oder 10-36 Zähnen kompatibel.
  • Die zugehörige Rival XG-1250 Kassette ist allerdings nur in 10-30 oder 10-36 Zahn-Konfiguration zu haben.Die zugehörige Rival XG-1250 Kassette ist allerdings nur in 10-30 oder 10-36 Zahn-Konfiguration zu haben.
    Die zugehörige Rival XG-1250 Kassette ist allerdings nur in 10-30 oder 10-36 Zahn-Konfiguration zu haben.
    Die zugehörige Rival XG-1250 Kassette ist allerdings nur in 10-30 oder 10-36 Zahn-Konfiguration zu haben.

Sram Rival eTap AXS Preise

Für die Komplettgruppe der Rival eTap AXS inklusive Brems-/Schaltsystem, Bremsscheiben, Kurbelgarnitur, Innenlager, Kette, Kassette, Schaltwerk, Umwerfer (nur bei 2x), Batterien und Ladegerät ruft Sram folgende Preise aus: 2-fach mit Powermeter 1.688 Euro, 2-fach ohne Powermeter 1.463 Euro, 1-fach mit Powermeter 1.453 Euro, 1-fach ohne Powermeter 1.228 Euro.


Fehlt nur mehr a 105er Di2 und mechanische Schaltungen dürften so langsam aussterben. Finde die Kurbel ehrlich gesagt sogar schöner als die Force-Kurbel, Gewicht sollte a passen, wenn man ein paar Teile von der Force nimmt, sonst ist sie schon ein bisserl schwer. Und die Listenpreise sind für die Gruppe nicht so relevant, interessant dürften die Räder werden, die mit der Gruppe ausgeliefert werden. Ich denke, dass die im 2500-3000€ sein werden, so elektronische Schaltungen mit Discs bisher fast nicht möglich waren. Und der Powermeter-Aufpreis ist auch sehr fair, den werden sicher viele nehmen.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wobei die Rival quasi die 105er ist.

 

Die Rival und die 105 mögen preislich in etwa in einer Kategorie spielen.

Technisch und optisch ist die 105 (Scheibenbremse) der Rival (Scheibenbremse) aber meilenweit überlegen.

 

Die 105 wird nie DI2 werden (auch nicht beim Auslaufen der alten DI2 mit Ende 2021), es wird aber die Shimano Gruppe sein welche künftig auch für Felgenbremsen erhältlich sein wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer schraubt sich so einen Klotz ans Rennrad?

 

Wenn überhaupt, dann ist das eine Gruppe für diese neumodernen "Gravelräder"

 

Preislich na ja, schauen wir mal was 2022 die Versender dafür verlangen, vorher wird sie ohnehin kaum zu bekommen sein.

 

Ich glaube, dass Sram da ein strategisch sehr gut positioniertes Produkt herausgebracht hat. Ich nehme an, dass sich die Gruppe insbesondere über Komplettbikes verkaufen wird (elektronische Schaltung + Powermeter zu einem vergleichsweise günstigen Preis).

Zusätzlich kann ich mir vorstellen, dass auch einige die Gruppe nachrüsten, weil sie sich eine elektronische Schaltung einbilden und man später die ein oder andere Komponente durch das jeweilige Force-Pendant ersetzen kann.

 

Für Gravelbikes ist sie sicher auch sehr interessant, wie Du sagst (Kompatibilität zu MTB-Komponenten usw.).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Shimano hat angeblich Sram übernommen.

Ist da was dran?

Würde mich nicht wundern,wenn man es als Endkunde nicht mitkriegt, denn die japanische Beteilung am italienischen/rumänischen Gruppenhersteller bemerkt auch niemand.

 

Es gibt bis heute Leut, die behaupten, Shimano besitzt Campa...das ist ähnlich wahr, wie Shimano SRAM übernommen hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt bis heute Leut, die behaupten, Shimano besitzt Campa...das ist ähnlich wahr, wie Shimano SRAM übernommen hat.

 

Besitzen ist vielleicht etwas übertrieben. Jeder der zwei gesunde Augen hat sollte allerdings feststellen können das es einen Technology Share gegeben hat um die maroden Katzelmocha wieder aufs Gleis zu bringen. **

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

C4C5F805-B4A1-4341-A1AA-89915728E844.jpegD355178B-FB6D-496A-B40F-5F9BB72F057B.jpeg9D446590-CF2A-4914-BCF3-9E4501796372.jpeg

Was genau weist auf eine (finanzielle) Beteiligung von Shimano an Campa oder SRAM hin?

 

 

Hat zwar nichts mit Sram zutun aber 1 Jahr nach der Vorstellung der Dura Ace 9000 mit neuer Umwerfer- und Kurbeltechnologie bringt Campagnolo nahezu die selbe technische Erneuerung. Was genau stattgefunden hat wissen wohl die wenigsten aber Shimano lässt nicht einfach die Verwendung patentierter Technologien zu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Campa ist eine SRL Kapitalgesellschaft u SRAM eine LLC, was beides einer GmbH gleichkommt.

 

Man kann kann die nicht einfach „übernehmen“. Das Gerücht kennt eh jeder (Campa ist Shimano) u es gibt wie du sagst, Hinweise auf technische Abgleiche. Dennoch hat sich das Gerücht nie bestätigt, u schon garnix weist auf eine SRAM Übernahme hin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...
funkt, braucht aber etwas feintuning

 

 

 

Demnächst auf dem Kanal, je nachdem wann Shimano die Half-Wireless 12-fach Ultegra und Dura Ace präsentiert, - die Dura Ace 12-fach li/re Powermeter ?

 

 

 

Egal wann wer was bringt - für einen Rival AXS Umwerfer würde ich mehrere Flaschen Baldrian mitbestellen. Am Freitag eine ganze Stunde mit dem Hurnsteil verbracht. Gegen die 10 Minuten für den Di2 mit Firmwareupdate ein finanzielles Desaster.

 

Um auch was Gutes am Sram zu lassen: Die 1x12 Force gefällt mir gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version