Jump to content
×
Paris-Roubaix 2019 BB Liveticker

Paris-Roubaix 2019 BB Liveticker

07.04.19 18:48 27.779Text: Reini HörmannFotos: ASO/Gruber ImagesAm 14. April ist es wieder soweit: die 117. Auflage von Paris-Roubaix steht an und wir versorgen euch auch dieses Mal mit spannenden Informationen aus der "Hölle des Nordens". Inzwischen ist der Bikeboard.at ABUS Liveticker ja fast selbst schon ein Klassiker.07.04.19 18:48 27.802

Paris-Roubaix 2019 BB Liveticker

07.04.19 18:48 27.802299 Kommentare Reini Hörmann ASO/Gruber ImagesAm 14. April ist es wieder soweit: die 117. Auflage von Paris-Roubaix steht an und wir versorgen euch auch dieses Mal mit spannenden Informationen aus der "Hölle des Nordens". Inzwischen ist der Bikeboard.at ABUS Liveticker ja fast selbst schon ein Klassiker.07.04.19 18:48 27.802

Gott sei Dank ist es bald soweit: Für eingefleischte Radsportfans ist das Rennen von Compiegne ins Velodrom von Roubaix der absolute Höhepunkt der Frühjahrsklassiker. Die Strecke von heuer ist fast eine Kopie der letztjährigen Route. Sie führt über 257 brutale Kilometer, 54.5 km davon gehen über die berüchtigten Paves, die 29 Kopfsteinpflasterpassagen. Streckenabschnitte, auf denen Helden geboren und vielversprechende Karrieren begraben werden.

Und damit man nichts versäumt, wenn man nicht vor dem TV sitzen kann, gibt es auch heuer wieder gemeinsam mit ABUS einen Bikeboard.at Liveticker.

Auch in diesem Jahr zählt der Titelverteidiger Peter Sagan zu den Topfavoriten, aber um Paris-Roubaix zu gewinnen, braucht es neben extremer Tempohärte und einer perfekten Radbeherrschung auch ein gutes Stück vom Glück. Kaum einer hat hier nicht mit Pannen am Material zu kämpfen und die Namen der Konkurrenten lesen sich wie das „Who is Who“ des Radsports. Neben Greg van Avermaet, Niki Terpstra, Zdenek Stybar, John Degenkolb, Wout van Aert und Phillips Gilbert darf sich auch Gent-Welvegem Sieger Alexander Kristoff gute Chancen auf den begehrtesten Pflasterstein der Welt ausrechnen. Während die Fahrer sicher auf gutes und trockenes Wetter hoffen, sind nicht wenige Zuschauer der Meinung, der Wald von Ahrenberg wäre speziell bei Schlechtwetter besonders spektakulär und rennentscheidend.

Hier an dieser Stelle können die BB-User schon vorab ihre Siegertipps deponieren. Spätestens ab 15.00 Uhr am Renntag versorgen wir euch dann laufend über das aktuelle Renngeschehen, egal, mit wem und wo ihr seid, ein verstohlener Blick aufs Handy geht sich immer aus. Mitdiskutieren ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht, also bis bald an dieser Stelle.

Ein kleiner Vorgeschmack auf den Wald von Arenberg


ich denke der könnte einer sein den nicht alle beobachten werden.

hoffentlich hat er aus den letzten jahren gelernt und teilt sich das etwas besser ein

 

100% die chance sich wegzuschleichen hat er, weil sich die topleute (ohne helfer) meist nicht einig werden, beim nachfahren - wie man gestern gesehen hat!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Demare vor Kristoff oder Gaviria.

 

Terpstra war 2min bewusstlos und wurde nicht für Paris-Roubaix freigegeben.

 

MvdP wär ne große Überraschung, dessen team steht leider nicht am Start, beim wallonischen Pfeil auch nicht. Er tritt erst wieder nächste Woche beim Flèche Brabançonne und dann beim Amstel Gold Race auf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der motor scheint jedenfalls gut geschmiert, beim europameister u sein neues team hat auch nicht gesagt, er wäre zu dick ;)

 

Hingegen hat man beim Sagan das Gefühl, dass er ziemlich viel Grease seiner Exfrau überlassen hat.

Auch der Greg van Avermaet möchte mehr, als momentan möglich ist - war schon bei Strade Bianche so und bestätigt immer wieder.

Den Crosser-Jungs (ist jetzt eh nur mehr einer) dürfte P-R wohl noch zu lang sein.

Zum Exteam vom Kristoff: Da würde ich dem Marco Haller einmal eine ganz vordere Platzierung wünschen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version