Bikeboard.at Logo
Wolftooth Goatlink 11 für Shimano GRX

Wolftooth Goatlink 11 für Shimano GRX

28.04.21 06:22 6.021Text: NoPainFotos: Erwin HaidenGravel Hack: 11-46er Kassette für Shimanos GRX 1x11 ohne Einbußen bei Haltbarkeit und Schaltperformance.28.04.21 06:22 6.328

Wolftooth Goatlink 11 für Shimano GRX

28.04.21 06:22 6.328 NoPain Erwin HaidenGravel Hack: 11-46er Kassette für Shimanos GRX 1x11 ohne Einbußen bei Haltbarkeit und Schaltperformance.28.04.21 06:22 6.328

Unserer Meinung nach sind Shimanos RX800 (Ultegra-Niveau), RX600 (105-Niveau) und RX400 (Tiagra-Niveau) die zur Zeit marktbesten Gravel-Schaltgruppen. Erstmals 2019 präsentiert, überzeugten die neu entwickelten mechanischen bzw. elektronischen STI Schalt-/Bremshebel mit ihrer perfekten Ergonomie und der Servowave-Technologie, sodass die Beläge mit geringem Hebelweg, sowohl mit den Händen am Schaltbremsgriff als auch im Unterlenkergriff, an die Bremsscheibe geführt werden können. Nach Anliegen des Bremsbelags nimmt der Kraftübersetzungsfaktor rasch zu. Der größere Teil des Hebelweges steht damit noch zur Verfügung, um die Bremskraft zu erhöhen und gezielter zu dosieren. Perfekt.

Nach außen versetzte 1-fach bzw. 2-fach Kurbeln, Kettenblatt-optimierte Umwerfer und kettenstabilisierende Schaltwerke - allesamt untereinander und mit Shimanos Rennrad- sowie MTB-Kassetten/-Discs kompatibel - rundeten die Offroad-Performance nach oben hin ab. Bloß eine 12-fach Option mit dem 45er-Pizzablech, welche Shimano bei ihren aktuellen MTB-Gruppen anbietet, fehlte.

Wolf Tooth Components GoatLink 11 Schaltwerk-Adapter

Abhilfe schafft der GoatLink 11 Schaltwerk-Adapter von Wolf Tooth Components, der ursprünglich für Shimano 11-fach Schaltwerke entwickelt wurde, um Shimanos XT M8000 und XTR M9000 Schaltwerke mit Kassetten größerer Bandbreiten (beispielsweise die 10-42 oder 10-44 XX1 Kassetten) zu kombinieren.

Im Falle unseres Shimano GRX RD-RX812 1x11 Shadow Plus Schaltwerks mit langem Käfig für Kassetten mit maximal 11-42 Zähnen ließ sich dank des GoatLink 11-Upgrades sogar eine Deore XT CS-M8000 Kassette mit 11-46 installieren. Ohne GoatLink ließe sich die Kassette zwar ebenso montieren, Schaltperformance und Lebensdauer des Antriebs würden darunter aber erheblich leiden.

GoatLink 11

Artikelnummer 11S44GLINK
Material Aluminium (6061), Edelstahlschraube
Farbe black/universal
Gewicht 19 g
Anzugsmoment 8-10 Nm Anzugsmoment
Kompatibilität (gemäß Hersteller) - Shimano SLX M7000, XT M8000 und XTR M9000 11-fach Schaltwerke (GS und SGS)
- 11-45, 11-46, 10-42, 10-44 11-fach Kassetten
- nur kompatibel mit Standardschaltaugen
- nicht kompatibel mit 3-fach Schaltung
- nicht kompatibel mit Direct Mount-Rahmen
- nicht kompatibel mit SRAM Schaltwerken
- bei 11-40 und 11-42 Kassetten nicht erforderlich
- für 10-45 und 9-44 Kassetten nicht empfohlen
- 2-fach Schaltungen sind kompatibel, wenn ein SGS-Schaltwerk (langer Käfig) verwendet wird und die Differenz der Kettenblätter nicht mehr als 12 Zähne beträgt (bei 11-46 Kassette)
Lieferumfang 1x Schaltwerk-Adapter Wolf Tooth Components GoatLink 11-fach
1x Befestigungsschraube
UVP 31,00 Euro

Bikeboard Praxistest

Die Schaltwechsel erfolgten schnell, präzise, leichtgängig sowie geräuscharm und es gab im mehrwöchigen Praxistest weder Kettenschlagen noch -abwürfe oder Chainsucks. Sogar am Stand ließ sich die Kurbel trotz des enormen Kettenschräglaufs sowohl am 11er als auch am 46er Ritzel rückwärtsdrehen, ohne dass sich die Kette an den Zähnchen spießte.

Fazit Goatlink
+ Größere Bandbreite (11-46 vs. 11-42)
+ Unverändert hohe Schaltpräzision
+ Verbesserte Haltbarkeit von Kassette, Kette und Schaltwerk
- Größere Gangsprünge

Montage vom GoatLink 11

Beim Umstieg auf eine 11-46er Kassette wird mit ziemlicher Sicherheit eine längere Kette fällig. Gerade beim GRX-Schaltwerk sollte man wegen des integrierten Kettenstabilisators keine Experimente eingehen. An dieser Stelle empfehle ich jedem guten Gewissens eine mit Molten Speed Wax präparierte Shimano-Kette CN-HG701.

Performance-Exkurs

Neben dem Luft- und Rollwiderstand, welche in Summe rund 97% aller Fahrwiderstände ausmachen, bietet bei einem Fahrrad auch die Kette mit 2,5% ein echtes Tuningpotenzial. Bei 300 Watt entspricht die Kettenreibung somit rund 7,5 Watt. Diese lässt sich unserer Erfahrung nach mit einer optimal behandelten/gepflegten Kette im besten Fall halbieren, im schlechtesten Fall mit einer verdreckten/verschlissenen Kette verdoppeln. Der Performance-Gewinn klingt zunächst zwar relativ wenig, aber bei einer FTP von 300 Watt reden wir von einem geschenkten Leistungsprozent. Und die Trainierer wissen ja, wie lange und hart man für ein Prozent trainieren muss.

Neben ihrem höheren Wirkungsgrad wirken sich hochwertige und optimal gepflegte Ketten äußerst positiv auf die Schaltperformance, die Lebensdauer und die Geräuschkulisse aus. Original kommen die Shimano-Ketten extrem überfettet, ziehen jede Art von Dreck hartnäckig an und sind nicht besonders performant.

Die Lösung: Vollkommen entfetten, mit einem Trockenschmiermittel schmieren und niemals wieder Öl oder ähnliches draufträufeln. Allerdings ist es extrem schwierig, die Plörre aus den Innereien der Kette zu bringen; so bleiben selbst die hochwertigsten Schmiermittel meist nur oberflächlich haften und verlieren rasch an Wirkung.

An dieser Stelle kommt unser Aero-Nerd DER BARANSKI ins Spiel. Gegen einen geringen Obolus übernimmt er all diese undankbaren Aufgaben und beglückt euch mit seinen schnellen Ketten (Bikeboard Bericht "Kettentuning").


Mit Molten Speed Wax präparierte Shimano-Kette CN-HG701
  • komplett entfettet per Waschbenzin
  • gereinigt mit Ultraschall und Ethanol
  • gewachst mit Molton SpeedWax (Wachs bei 90 Grad im Schongarer verflüssigt und die Kette per Hand ein paar Minuten im Wachsbad geschwenkt
  • ausgehärtet, gebrochen und verpackt
  • mit Shimano-Nietstift geliefert
  • Komplettpreis: € 69,00
Hier gehts zum Baranski-Shop

Fazit Molten Speed Wax Kette

+ Fettfreie Kette bindet wenig bis keinen Schmutz
+ Extrem reibungsarm und leise
+ Geringer Verschleiß
+ Läuft mindestens 500 km ohne Wartung
+ Nachschmierung mit Mitteln wie UFO von CeramicSpeed, Squirt oder Dry Fluids möglich
- Schlechterer Korrosionsschutz als Fett bei Dauernässe
- Öftere Nachbehandlung bei widrigen Bedingungen
NoPains Tipps zur optimalen Kettenlänge

1. Die Kette auf ihre maximale Länge kürzen: dabei lässt man die Kette vorne über das (kleine) Blatt, hinten über das kleinste Ritzel sowie korrekt durchs eingeklappte Schaltwerk laufen und kürzt sie auf die maximal mögliche Länge. Danach soll das Schaltwerk leicht unter Spannung stehen und die Kette gerade noch (mit ca. 5-15 mm Abstand) unter dem Käfig bzw. dem Schaltröllchen vorbeilaufen.
2. Ein austauschbares Kettenglied (Kettenschloss) ist dem Nietstift generell vorzuziehen, muss allerdings bei der Bestimmung der Kettenlänge (Punkt 1) berücksichtigt werden.
3. Sollte sich die Kette während einer Probefahrt trotz des Stabilisators als zu lang herausstellen (Geräusche, Schlackern, Abwurf, etc.), lässt sie sich komfortabel um ein Gliederpaar kürzen.

Achtung: Im Falle der GRX Schaltwerke darf die Kette keinesfalls "zu kurz" ausfallen, da es zu Schäden am Kettenstabilisator kommen könnte. Ein weiterer Vorteil einer längeren Kette sind - neben dem problemlosen Umstieg auf ein größeres Kettenblatt - Reserven, falls eines der Kettenglieder bei einem kapitalen Chainsuck kaputt geht.


Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.570

    Wolftooth Goatlink 11 für Shimano GRX

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2

  3. #3
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    11.714
    Ich fahr die 11-46 mit GRX Di2 ohne Geiß und merke keinen Performanceunterschied.

    Fürs neue Gravel werd ich mir das Teil wohl holen, schaut sinnvoll aus.

  4. #4
    Zitat Zitat von ruffl Beitrag anzeigen
    Ich fahr die 11-46 mit GRX Di2 ohne Geiß und merke keinen Performanceunterschied.

    Fürs neue Gravel werd ich mir das Teil wohl holen, schaut sinnvoll aus.

    bei der 2f Di2 hab ich mit Goat ein 42er drauf, funzt auch perfekt u man hat „mehr“ Möglichkeiten u noch leichtere Gänge..ja nach Kettenlänge muss man da bei groß/groß ein bissl vorsichtig sein. (Bisschen Rückschlag spürt man ab u zu)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2013
    Ort
    Islisberg
    Beiträge
    13
    Gibts von Wolf auch was für SRAM-Schaltungen? Fahre eine Force 11-fach mit kurzem Käfig: beim 36er ist somitSchluss.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    18.140
    Cool, ein geheimtip weniger
    Nur beim Uphill sind Bremsspuren richtig cool

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Gössnitz
    Beiträge
    233
    Zitat Zitat von Rs6pro Beitrag anzeigen
    Gibts von Wolf auch was für SRAM-Schaltungen? Fahre eine Force 11-fach mit kurzem Käfig: beim 36er ist somitSchluss.
    das normale RoadLink hängt nicht von Shimano DM ab und geht lt. WolfTooth bis 11-40er Kassette
    https://www.wolftoothcomponents.com/...ducts/roadlink

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von chepedaja
    User seit
    May 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    42
    Ich fahre die GRX 800 2-fach und habe eine 11-40 XT-Kassette drauf. Funktioniert einwandfrei! Alles ohne Wolftooth und Kettentausch.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jan 2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    206
    Mein Open WI.DE. ist auch unter die Wölfe gegangen - funktioniert einwandfrei mit der 1x GRX Di2.
    Erste Ausfahrt steht noch aus, aber die Heimfahrt von der Werkstatt war schon fein ;-)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1640.jpg
Hits:	243
Größe:	2,42 MB
ID:	220585
    Geändert von mightymatt (29-04-2021 um 16:00 Uhr)

  10. #10
    MarioOnGravel
    User seit
    Feb 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3
    Sicher eine gute Lösung, sofern das GRX Schaltwerk wieder mal verfügbar ist. Da ich nicht darauf warten wollte, bin ich jetzt quasi den umgekehrten Weg gegangen und hab ein XT 11-fach GS Schaltwerk mit einem Wolftooth TanPan montiert. Funktioniertmit der 11-46 Kassette wunderbar.

  11. #11
    Ex-Randonneur Avatar von Rowerek
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    640
    Zitat Zitat von chepedaja Beitrag anzeigen
    Ich fahre die GRX 800 2-fach und habe eine 11-40 XT-Kassette drauf. Funktioniert einwandfrei! Alles ohne Wolftooth und Kettentausch.
    Mit einem RD-RX810 Schaltwerk? Welche Kassette war ursprünglich montiert?
    Ich habe ein RD-RX810 mit einer 11-34 Kassette, und ein 40er Ritzel wäre schon sehr praktisch. Habe vorne am E-Bike nur 44T, und da gehen steilere Straßen nur noch mit viel Motorleistung.
    Geändert von Rowerek (12-05-2021 um 16:14 Uhr)
    (Pfotenabdruck wegen Markenrechtsverletzung entfernt)

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von chepedaja
    User seit
    May 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von Rowerek Beitrag anzeigen
    Mit einem RD-RX810 Schaltwerk? Welche Kassette war ursprünglich montiert?
    Ich habe ein RD-RX810 mit einer 11-34 Kassette, und ein 40er Ritzel wäre schon sehr praktisch. Habe vorne am E-Bike nur 44T, und da gehen steilere Straßen nur noch mit viel Motorleistung.

    Ja genau. 11-34 Ultegra war vorher drauf. Geht wie gesagt super!

  13. #13
    Steirischer Wiener Avatar von Mister M
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.339
    Ich fahre ein GRX Schaltwerk mit einer 11-46er Kassette ohne Goatlink und es funktioniert problemlos!!