Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 2 von 3 123
Ergebnis 16 bis 30 von 37
  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von herbert12
    User seit
    Dec 2010
    Ort
    wien
    Beiträge
    4.291
    2011 7945 km

    2012 Distanz: 8.408,42 km Hm: 66.950 hm 2013 Distanz: 8.381,22 km Hm: 93.331 hm

    2014 Disatnz: 7.136.75 km Hm: 93.270 hm 2015 Distanz: 7.322,18 km Hm: 103.313 m

    2016 Distanz: 6.355,97 km Hm: 94.791 2017 Distanz: 6.019,79 km Hm: 91.643 m

    2018 Distanz: 5127 km Hm 72.703


    zu meiner rechtschreibung usw ich habe es in der schule nicht gelernt ich werde es auch jetzt nicht mehr lernen sorry

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von schubi848
    User seit
    Aug 2007
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.542
    Ist natürlich unfair, wenn durch das Fehlverhalten einer Person die Bahn generell nimmer benutzt werden darf (kann man nicht einfach einzelne "Hausverbote" aussprechen?).
    Ich kenn mich dort zwar nicht aus, aber so katastrophale Auswirkungen für die Bike-Szene seh ich jetzt auch wieder nicht: Wenn eh fast alles AMler und Enduristen sind, könnens ja rauftreten, außerdem gibt's ja noch eine Buslinie...
    Geändert von schubi848 (30-04-2019 um 17:56 Uhr)

  3. #18
    Jalla Jalla! Avatar von bs99
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    Beiträge
    8.376
    ich habe keine Vorurteile, nur die Russen haben Vorurteile!
    SUCHE: Carbon Hochprofilfelge Clincher 24h
    VERKAUFE: Hope Mono RS Nabe HR NEU, Fox 36 Grip 29" 160mm Boost NEU

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von romanski
    User seit
    May 2008
    Ort
    Linz
    Beiträge
    1.475
    Seitens der Innsbrucker Stadtpolitik bedauert SPÖ-Stadträtin Elisabeth Mayr, zuständig für Sport, den Vorfall und seine Folgen für die Bike-Community. Und sie stimmt der Kritik der Nordketten-Bahnen zu, die dem Tourismusverband ankreiden, mit Veranstaltungen wie Crankworx und der ausgerufenen Bikecity ein falsches Bild zu zeichnen. Daher steht Mayr einer Fortführung der Mountainbike-Veranstaltung ab 2020 nun kritisch gegenüber: "Wir sollten dringend die Priorität auf Infrastruktur für den Sport legen, auf ein Angebot, das den Leuten vor und nach dem Saisonhighlight zur Verfügung steht." Crankworx zeichne ein superlativisches Bild von Innsbruck als Mountainbike-Stadt, dem die Realität weit hinterherhinke, so Mayr.
    Das triffts eh recht genau, finde ich. Die Werbung erzeugt da ein Bild, das der Realität in keiner Weise gerecht wird. Aber die Leute nehmen das halt auf und verhalten sich entsprechend.
    Verkaufe: nix

  5. #20
    ich weiß zwar nicht wohin Avatar von derDim
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.495
    bitte nicht alles gleich glauben was die krone oder irgend ein anderes mieses drecksblatt von der APA reinkopiert

    zur jornalistischen mindestanforderung würde ghören dass man auch die ander seite zu wort kommen lässt
    ...

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von romanski
    User seit
    May 2008
    Ort
    Linz
    Beiträge
    1.475
    Hast du denn andere/bessere Informationen zu dem Vorfall?
    Verkaufe: nix

  7. #22
    Gravel is a lifestyle Avatar von 6.8_NoGravel
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Bad Hall
    Beiträge
    14.222
    Zitat Zitat von derDim Beitrag anzeigen
    bitte nicht alles gleich glauben was die krone oder irgend ein anderes mieses drecksblatt von der APA reinkopiert

    zur jornalistischen mindestanforderung würde ghören dass man auch die ander seite zu wort kommen lässt
    ...
    unbedingt und ich hoffe dass er/sie/es sich mit einem statement outet.
    bis dato, nach all den medienberichten, ist er/sie/es für mich nur ein cerebral-asket mit hang zur gewalt.

    das kann doch so nicht im raum stehen bleiben und verlangt umgehend eine richtigstellung.
    it´s a gravel thing, you wouldn´t understand............

  8. #23
    ich weiß zwar nicht wohin Avatar von derDim
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.495
    Zitat Zitat von 6.8 Beitrag anzeigen
    unbedingt und ich hoffe dass er/sie/es sich mit einem statement outet.
    bis dato, nach all den medienberichten, ist er/sie/es für mich nur ein cerebral-asket mit hang zur gewalt.

    das kann doch so nicht im raum stehen bleiben und verlangt umgehend eine richtigstellung.

    zu wort gemeldet wird er sich schon haben kann ich mir vorstellen
    nur hat er vermutlich nicht den zugriff auf medien
    dass wir auch davon erfahren würden

  9. #24
    Houseish Avatar von stetre76
    User seit
    Nov 2004
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    4.703
    Es war leider wirklich nur eine Frage der Zeit, bis Mountainbiker aus der Hungerburgbahn ausgesperrt werden.
    Ich denke der letzte, bzw. die letzten Vorfälle, waren nur der letzte Tropfen, der dann den Anstoss dazu gegeben hat.

    Besagter Mountainbiker hatte im Übrigen auf der Hungerburgbahn schon "Transportverbot" als es zu diesem Zwischenfall gekommen ist.

    Das Problem mit der Hungerburg- bzw. Nordkettenbahn ist in meinen Augen, dass man zu viele Zielgruppen einfangen möchte und das führt zu Konflikten.

    Die Nordkette ist halt einmal das Naherholungsgebiet der Innsbrucker.
    Du steigts beim Congress in die Hungerburgbahn und bist in 25 Minuten am Hafele Kar auf 2.300m - das gibts so in dieser Form in keiner anderen Stadt.

    Unter der Woche ist das meist kein Problem, da haben die MTBler die Hungerburgbahn meist für sich, müssen sie max. mit ein paar Touristen teilen.
    Am Wochenende schaut's dann halt anders aus - da ist die Hungerburgbahn bei Schönwetter in den Betriebszeiten meist schon mit Wanderern, Touristen und Kinderwägen voll, dann wollen auch die Downhiller rauf und das führt zu Konflikten.
    Da die Parkplatzsituation auf bzw. um die Hungerburg ebenfalls katastrophal ist, verschärft sich das halt dann in der Hungerburgbahn.

    Meiner Meinung nach könnte man das aber durchaus lösen - warum nicht an den Wochenende die Downhiller und andere MTBler, die nicht hinauftreten wollen, auf Busse umleiten - vom Stadtzentrum/Congress einfach im 20 Minutentakt Busse anbieten, die zur Hungerbrug fahren. Von mir aus sollen die auch eine Kleinigkeit kosten - auch für Freizeitticketbesitzer - bei anderen Seilbahnen wird ja für's MTB auch etwas von den Freizeitticketinhabern verlangt...

    Und wo ich den Nordkettenbahnen leider recht geben muss - der TV vermarktet Innsbruck wirklich als DIE Bikecity mit den Bikeparks rund herum (Bergeralm, Muttereralm, Nordkette), aber die Realität schaut halt wirklich anderes aus.
    Auf der Nordektte ist es am Wochenende kaum ein Vergnügen mit dem MTB unterwegs zu sein (ausser wahrscheinlich am Nordkette-Downhill), weil einfach zu viele Menschen unterwegs sind.
    Richtung Patscherkofel brauchst von Innsbruck auch eine Weile, bist überhaut dort bist und zur Mutterer Alm bzw Bergeralm brauchst ein Auto....also Bikecity schaut für mich etwas anders aus...
    stefan
    Chaot N° 489


  10. #25
    More than back!!! Avatar von riffer
    User seit
    May 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.304
    Mag sein, dass man beide Seiten hören sollte und mag sein, dass mancher provoziert, sich provozieren lässt bzw. provoziert fühlt.

    Dennoch hat man dem Personal Folge zu leisten und kann nicht mit Gewalt antworten. Das ist in allen Öffis etc. einzuhalten...

    Für die Community in Innsbruck und Besucher ist das ein herber Schlag und keine gute Entwicklung, wobei es danach klingt, dass die Leitung der Bergbahnen die Mitnahme von Rädern nie aus innerem Wunsch und Überzeugung gestattet hatte...?

    EDIT: danke stetre76, hab dein Posting erst nachher gelesen und die Situation vor Ort nun auch besser einschätzen.
    Geändert von riffer (02-05-2019 um 08:03 Uhr)
    Verkaufe: Salsa Bucksaw Fatbike-Fully (large)!!!
    Gary Fisher Roscoe III (large) 2009 mit Tunings

    Bei Interesse bitte PN.

  11. #26
    ich weiß zwar nicht wohin Avatar von derDim
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.495
    Zitat Zitat von riffer Beitrag anzeigen
    Mag sein, dass man beide Seiten hören sollte und mag sein, dass mancher provoziert, sich provozieren lässt bzw. provoziert fühlt.

    Dennoch hat man dem Personal Folge zu leisten und kann nicht mit Gewalt antworten. Das ist in allen Öffis etc. einzuhalten...
    wir wissen nicht nicht wer mit gewalt geantwortet hat
    ich kann mir gut ein szenario vorstellen wo der downhiller erstmal drinnen sitzt und dann mit gewalt hinausgeworfen wird

  12. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von extremecarver
    User seit
    May 2007
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    1.310
    Selbst unter der Woche am Vormittag stauts oft weil solche Touristenmassen rauffahren, am Nachmittag ist dann aber immer ruhig. In der früh oft 1-2gindeln Wartezeit

  13. #28
    mit z wie die Gelse macht Avatar von zec
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    Koroška -> Rož
    Beiträge
    5.298
    Zitat Zitat von derDim Beitrag anzeigen
    wir wissen nicht nicht wer mit gewalt geantwortet hat
    ich kann mir gut ein szenario vorstellen wo der downhiller erstmal drinnen sitzt und dann mit gewalt hinausgeworfen wird
    Wenn der Spezi laut stetre76 bereits Transportverbot hatte, braucht er sich nicht zu wundern wenn man ihn nicht mit Glacéhandschuhen anfasst.

    @extremecarver: Wie lange ist das in Minuten, wenn man ein bis zwei Gondeln warten muss?
    Grafik vom Feinsten:
    www.sukisuki.at -> Bohns not dead

  14. #29
    Registrierter Benutzer Avatar von extremecarver
    User seit
    May 2007
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    1.310
    Eine Fahrt alle 15min. Die Hungerburgbahn fährt sehr strikt, da müssen schon 100 Leute stehen bleiben dass sie Zusatz Fahrten machen, die seegrubenbahn auch öfter bei Andrang - dann so alle 8-9 min

    Real von Congress bis seegrubenbahn ohne Schlangen 25min bis hafelekar 40min

  15. #30
    Houseish Avatar von stetre76
    User seit
    Nov 2004
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    4.703
    Was man halt beider Hungerburgbahn dazu sagen muss - die beiden Wagons fahren gegengleich (Pendelbahn?). Es ist also nicht so leicht, die Takte dynamisch anzupassen.
    Ausserdem, und das sag ich jetzt als Wiener, der noch immer den Wiener Öffi-Intervallen nachtrauert - mit dem 15 Minuten Takt ist die Hungerburgbahn eh schon top!
    Es gibt manche Öffis hier in Innsbruck, die zu Stoßzeiten Intervalle von (gefühlt) 20-30 Minuten haben...so gesehen ist die Hungerbrugbahn eh schon a (positiver) Wahnsinn.

    Wie gesagt - mMn wäre die Situation leicht zu entschärfen - die Mountainbiker einfach gezielt auf den Bus umleiten.
    Der muss dann auch nicht jede Haltestelle auf der Höhenstrasse anfahren...die Hungerburgbahn ist halt ein touristischer Magnet und da spießt es sich dann halt manchmal mit den day-to-day Interessen.
    stefan
    Chaot N° 489


+ Antworten
Seite 2 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Verhalten bei Gewitter
    Von sake im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07-08-2012, 11:03
  2. Wie verhalten bei Wind?
    Von Rennschneck im Forum Rennrad
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25-06-2011, 20:20
  3. Unfaires Verhalten im Triathlon
    Von MARIO im Forum RT-NÖ-OST: Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22-12-2010, 09:41
  4. Von wegen Verhalten mim RR im Verkehr
    Von radlbaer im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 10-07-2006, 21:37
  5. Verhalten mit dem Bike in der city ?
    Von JIMMY im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13-09-2003, 12:01

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!