Jump to content
×
DT Swiss 240 Oil Slick Limited

DT Swiss 240 Oil Slick Limited

04.03.21 06:36 12.114Text: Luke BiketalkerFotos: DT SwissStreng limitiert, bietet DT Swiss seine 240er Naben für kurze Zeit im trendigem "Oil Slick"-Look feil.04.03.21 06:36 12.127

DT Swiss 240 Oil Slick Limited

04.03.21 06:36 12.12720 Kommentare Luke Biketalker DT SwissStreng limitiert, bietet DT Swiss seine 240er Naben für kurze Zeit im trendigem "Oil Slick"-Look feil.04.03.21 06:36 12.127

Look good feel good - feel good, ride good. Das dachte sich wohl auch das Team von DT Swiss, das aktuell seine 240er Naben für Mountainbikes im exklusiven "Oil Slick"-Design anbieten.
Streng auf exakt 1.000 Stück limitiert, bricht die 240 Oil Slick aus dem schwarzen Einheitsbrei aus und bringt ordentlich Farbe an handgebaute Laufräder. Technisch basiert die Limited-Edition auf der "normalen" 240er Nabe und bedient sich somit aller Vorteile der neuesten Ratchet EXP Generation. Den Regenbogen-Effekt gibt es für Schnellentschlossene obendrauf.

Während die alten Ratchet-Freiläufe noch zwei konische Federn benötigten, um eine korrekte Ausrichtung der beiden Zahnscheiben zu gewährleisten, kann hier dank DTs neuer Ratchet EXP ordentlich Material eingespart werden. Durch die fixierte Verbindung der inneren Zahnscheibe mit dem Nabenkörper ist nun lediglich eine Feder nötig, um eine korrekte Passung der sich bewegenden Zahnscheiben zu erreichen. Das Resultat ist ein schnellerer Kraftschluss und geringerer Verschleiß.

Der vollflächige Kraftschluss der Zahnscheiben verteilt die Oberflächenkräfte gleichmäßig und sorgt so ebenfalls für höhere Zuverlässigkeit. Gerade gegenüber Sperrklinken-Freiläufen, welche nur für punktuellen Kraftschluss sorgen, ein technischer Vorteil. Außerdem sinkt durch die Integration von äußerer Zahnscheibe und Gewindering die Anzahl der Bauteile und somit das Gewicht.
Übrigens: Standardmäßig kommen die Naben mit 36 Kontaktpunkten, sprich 10 Grad "Engagement". Wer nach einer noch direkteren Kraftübertragung sucht, kann auch eine Variante mit 54 Zähnen und 6,7 Grad nachrüsten.

  • Beim "alten" Ratchet-System waren  Unterlagscheibe, Gewindering, zwei Federn, zwei Stirnzahnringe und eine Büchse nötig. Ratchet-EXP kommt mit einer Feder und einem Stirnzahnring weniger aus. So sitzt die innere Stirnverzahnung des Ratchet-EXP-Systems nun direkt auf dem im Nabenkörper verschraubten Gewindering.
    Beim "alten" Ratchet-System waren  Unterlagscheibe, Gewindering, zwei Federn, zwei Stirnzahnringe und eine Büchse nötig. Ratchet-EXP kommt mit einer Feder und einem Stirnzahnring weniger aus. So sitzt die innere Stirnverzahnung des Ratchet-EXP-Systems nun direkt auf dem im Nabenkörper verschraubten Gewindering.
    Beim "alten" Ratchet-System waren  Unterlagscheibe, Gewindering, zwei Federn, zwei Stirnzahnringe und eine Büchse nötig. Ratchet-EXP kommt mit einer Feder und einem Stirnzahnring weniger aus. So sitzt die innere Stirnverzahnung des Ratchet-EXP-Systems nun direkt auf dem im Nabenkörper verschraubten Gewindering.
  • Oben Ratchet EXP, unten das alte Ratchet System mit deutlich mehr Bauteilen.Oben Ratchet EXP, unten das alte Ratchet System mit deutlich mehr Bauteilen.Oben Ratchet EXP, unten das alte Ratchet System mit deutlich mehr Bauteilen.
    Oben Ratchet EXP, unten das alte Ratchet System mit deutlich mehr Bauteilen.
    Oben Ratchet EXP, unten das alte Ratchet System mit deutlich mehr Bauteilen.
  • Oben der breite Lagerabstand mit EXP, darunter der Lagerabstand der alten Modelle.Oben der breite Lagerabstand mit EXP, darunter der Lagerabstand der alten Modelle.Oben der breite Lagerabstand mit EXP, darunter der Lagerabstand der alten Modelle.
    Oben der breite Lagerabstand mit EXP, darunter der Lagerabstand der alten Modelle.
    Oben der breite Lagerabstand mit EXP, darunter der Lagerabstand der alten Modelle.

Verbesserte Endkappen erleichtern nun die werkzeugfreie Demontage - für eine unkomplizierte Wartung und einfachen Freilauf-Tausch. Außerdem wurde der Lagerabstand und somit die Steifigkeit der Nabe um 15 % erhöht. Die Nabensteifigkeit wird zu einem großen Anteil vom Abstand der Lager bestimmt. Beim alten System musste das Lager der Antriebsseite neben dem Gewindering platziert werden. Durch die Integration des Lagers in den Gewindering konnte mit Ratchet EXP ein größerer Lagerabstand realisiert werden. Als positiver Nebeneffekt reduzieren sich die einwirkenden Kräfte und die Lager-Lebendsdauer wird verlängert.

Angeboten werden die Naben exklusiv als 240 EXP Oil Slick Classic MTB mit Boost-Standard und 32-Loch Konfiguration. Somit kommen vorrangig Mountainbiker in den Genuss der schillernden Naben. Sowohl Shimanos Micro Spline als auch Srams XD Standard ist erhältlich, die Preise der limitierten Naben liegen bei €159,90 für das Vorder- bzw. € 329,90 für das Hinterrad. Das Gewicht gibt DT Swiss mit 142 bzw. 225 g an.


Bremsscheiben, Nippel, Flaschenhalter etc. etc. in Oilslsick bereits am Pornobike verbaut, wo kann man denn die VR Nabe erstehen...? weiß das vielleicht der Ersteller des Artikels? Würde noch fehlen...:D

 

Laut DT beim Laufradbauer deines Vertrauens und über den Fachhandel. Also am besten Mal beim Shop deiner Wahl anfragen, ob sie die die Nabe bestellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version