Jump to content
×
Merida Warp TT

Merida Warp TT

11.02.13 21:17 39.518Text: NoPainFotos: BigAirShowroom: Das 2013er Lampre Merida World Tour TT Bike unter der Bikeboard-Lupe.11.02.13 21:17 39.520

Merida Warp TT

11.02.13 21:17 39.52024 Kommentare NoPain BigAirShowroom: Das 2013er Lampre Merida World Tour TT Bike unter der Bikeboard-Lupe.11.02.13 21:17 39.520

Durch ihren Einstieg in die Pro Tour-Szene war Merida intensiv gefordert, den Profis von Lampre Merida neben dem Scultura SL und Reacto Evo ein ebenso konkurrenzfähiges TT Bike zur Seite zu stellen.

Eine gelungene Zeitfahrwaffe stellt die Entwicklungskompetenz des Radherstellers am stärksten unter Beweis und ist für Erfolge bei großen Etappenrennen wie dem Giro, der Tour de France oder der Vuelta unerlässlich. Keines dieser Rennen kann heutzutage ohne einer herausragenden TT-Performance am Podium beendet werden.

Das Merida Warp TT zählt nach den Erkenntnissen umfangreicher Windkanaltests nicht nur zu den schnellsten Zeitfahrrädern am Markt, es setzt auch neue Maßstäbe in puncto Einstellbarkeit: denn richtig flott fährt man erst, sobald der optimale Kompromiss zwischen Aerodynamik und biomechanischer Position gefunden ist.

  • Merida Warp TT
  • MalleMalle
    Malle
    Malle
  • Jürgen Falke, ChefentwicklerJürgen Falke, Chefentwickler
    Jürgen Falke, Chefentwickler
    Jürgen Falke, Chefentwickler
  • Warp TTWarp TT
    Warp TT
    Warp TT

WARP TT Technik

Detailansicht

Rahmen und Gabel
Der TT Rahmen besitzt ein ausgeklügeltes System zur internen Verlegung von elektronischen Schaltkabeln oder mechanischen Zügen. Dabei dachte Merida auch an hydraulische Bremsschläuche, um den Um- oder Aufbau nicht zur Höchststrafe für beteiligte Mechaniker ausarten zu lassen. Um bei oftmaligen Änderungen Zeit zu sparen, können während einer Sitzpositionsanalyse alle Kabel auch extern geführt werden.

Zum Schutz des Rahmens bei voll eingeschlagener Gabel oder im Falle eines Sturzes (Risse, Lackschäden, abgescheuerte Kabel) wurden an den Seiten des Steuerrohrs zwei Elastomere eingebaut.

Detailansicht

Modular Head System
Die Erhöhung des Lenkers von 0 auf 30, bzw. 60 mm ist dank spezieller Module ohne das komplette Zerlegen der Lenkereinheit und ohne Antasten der Innenverkabelung möglich.

Modular Cockpit
Der eigens entwickelte Vorbau besitzt das patentierte "Stem Adjustment System" von Andi Muff. Mittels zweier Spacer kann der Reach zwischen 0 und 3 cm variiert werden.

Auch der Warp TT Carbon-Lenker entstammt der Feder eines Merida Entwicklers und wird exklusiv von FSA/Vision gefertigt. Er ist in verschiedenen Drops erhältlich und die Extensions können je nach Anforderung ober- und unterhalb des Lenkers montiert werden. Viele Bohrungen an Lenker und Schalen samt zahlreicher unterschiedlicher Spacer ermöglichen eine sehr flexible Höhen- und Breiteneinstellungen an den Armauflagen.

Detailansicht

Schaltung
Das Team Lampre Merida fährt ausschließlich Shimano Dura Ace Di2. Bis März stehen den Profis elektronische 10fach Gruppen zur Verfügung, danach sollen alle Rennen ausschließlich mit der neuen Di2 11fach bestritten werden. Während die Rennräder mit externen Akkus an der linken Kettenstrebe gefahren werden (höherer Komfort als beim integrierten Akku in der Sattelstütze), kommt beim TT Rad der neue integrierte Dura Ace Akku zum Einsatz.

Die ab 2014 für Endkunden erhältlichen Rahmensets und Kompletträder können selbstverständlich auch mit mechanischen Gruppen bestückt werden.

Detailansicht

Bremsen
Auch bei den Bremsen vertraut Merida auf die Funktion der nagelneuen Dura Ace Bremsen. Einerseits kommen am TT-Bike die Vorteile der Schalt-/Bremshebel von Shimano zur Geltung, andererseits liegt der CW-Unterschied zwischen einer außenliegenden Dura Ace-Bremse, der hydraulischen Aero-Bremse von Magura und einer vollständig integrierten Bremse bei weniger als 2 Watt, ohne Einbußen bei der Bremsleistung und des Lenkeinschlagwinkels machen zu müssen.

Mit der neuen semi-integrierten Dura Ace Bremse bleibt die optimale und rasche Einstellbarkeit des Cockpits ohne komplexer Verlegung innenliegender Hydraulik-Bremsleitungen gewährleistet.

Merida Warp TT Galerie

  • Merida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT

Teamräder Lampre Merida 2013

Nahezu alle Teamfahrer werden ihr Training und die Wettkämpfe auf dem Scultura SL Rennrad (Bikeboard.at Test vom Scultura SL 2013) bestreiten.

Der von der Fachpresse hoch gelobte Serienrenner musste nur geringfügig an die höheren Belastungen des Profi-Radsports angepasst werden. Diverse Änderungen wie verstärkte Flaschenhalter-Gewinde und dickere Wandstärken an manchen Stellen des Rahmens schlagen mit einem Mehrgewicht von etwa 50 Gramm zu Buche.

  • Merida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
Detailansicht

Powermeter
Das Lampre Merida-Team fährt mit SRM und den klassischen Dura Ace 10fach Kurbeln (7800) mit Kettenblättern der 7900er Serie. Die neuen SRM Powermeter für Shimanos 4-Arm-Kurbeln werden frühestens ab der Tour de France 2013 erhältlich sein und in allen Scultura SL sowie den später nachgelieferten Bikes zum Einsatz kommen.

Laufräder
Die Fulcrum Racing XLR Light 35mm Carbon-Tubular Laufräder sind sehr leicht und universell einsetzbar. Das Gewicht soll trotz hoher Steifigkeitswerte und hervorragender Aerodynamik unter 1.200 Gramm liegen. Eine ebenfalls neue Superlight Disc wiegt mit Shimano 11fach Freilaufkörper gerade mal 900 Gramm.

Reifen
Bei den Trainingsreifen fiel die Wahl der Profis auf die Continental Grand-Prix 4000S Drahtreifen. Im Rennen werden ausschließlich Continental Schlauchreifen zwischen 22 und 28 mm (Paris Roubaix) gefahren; Spezialreifen fürs Zeitfahren runden das Paket ab.

  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT

Nur Alessandro Petacchi und Filippo Pozzato fahren auf Prototypen der nächsten Reacto-Generation, da sie am Scultura SL ihre extrem aggressive Position nicht einnehmen konnten. Beide erhielten Rahmen mit 15 mm verlängertem Oberrohr und einem niedrigen 135 mm Steuerrohr (statt 185 mm beim Scultura SL). Trotzdem wählten sie lange Vorbauten mit 130 mm (Pozzato) bzw. 140 mm (Petacchi).

In naher Zukunft wird auch mit einem speziell für Paris Roubaix entwickelten Komfort-Racer (Merida Ride SL) zu rechnen sein.

  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
  • Merida Warp TTMerida Warp TT
Detailansicht
Fotos: Team Lampre-Merida

Merida ist eine taiwanesische Marke mit Entwicklung in Deutschland (Merida Centurion Group) und einigen Fabriken in Taiwan und China. Einer der größten Radhersteller der Welt. Fast alle Specialized Carbon Rahmen werden im Merida-Taiwan-Werk gefertigt.

 

Na toll.....dann ist es eigentlich wurscht, welches Rad ich mir kaufe. Im Endeffekt wurden alle von den gleichen Leute gebaut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Genau meine Ecke :love: Bin ab 20.3. für 2,5 Wochen in Playa de Muro. Beim Hotel sind mir eigentlich nur gutes Essen und die Erlaubnis mein Rad aufs Zimmer mitnehmen zu dürfen wichtig. Materialmäßig bin ich sowieso autark :)

 

Im Playa de Muro darf man aber das eigene Rad nicht ins Zimmer mitnehmen. Mußt du extra für ein Radsportpaket bezahlen um es beim Hürzeler ins Zelt stellen zu dürfen. :D

So wars jedenfalls letzten Oktober

Ansosnten ist das Essen dort Top und das Hotel 1 A

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version