Jump to content
×
Everesting-Weltrekordversuch

Everesting-Weltrekordversuch

26.07.23 11:29 8.921Text: NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Fotos: Sabine Kornelson
Bikeboard-User Karl Pötzl versucht zwischen 25. und 30.7. im niederösterreichischen Laaben, acht Everestings am Stück zu schaffen.26.07.23 11:29 8.942

Everesting-Weltrekordversuch

26.07.23 11:29 8.942142 Kommentare NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Sabine Kornelson
Bikeboard-User Karl Pötzl versucht zwischen 25. und 30.7. im niederösterreichischen Laaben, acht Everestings am Stück zu schaffen.26.07.23 11:29 8.942

Spätestens seit Corona und dessen Folgen für das Veranstaltungswesen wissen alle, was Everesting ist. So ganz ohne reguläre Rennen, Wettkämpfe und Ziellinien verlegten schließlich viele ihre kompetitiven Ambitionen auf das möglichst schnelle Abspulen von 8.848 Höhenmetern – der Marke des namensgebenden Mount Everest – ohne Unterlass und immer am gleichen Berg, ohne Gegenanstieg, ohne Abwechslung; rauf – runter, rauf – runter, rauf …

Projekt 7 goes 8

Detailansicht
Irgendwo innerhalb dieser 2 km ist Karl Pötzl in den nächsten Tagen anzutreffen.

Karl Pötzl, Bikeboard-Usern bekannt als Karl_rudolf, muss dieser Tage noch ein paar Mal öfter als „normal“ seinen ausgewählten Berg bezwingen. Konkret über 300 Mal. Der Neulengbacher hat sich nämlich in den Kopf gesetzt, den aktuellen Rekord im Everesting zu brechen.
Im Glauben, derselbe liege derzeit bei sechs Stück, reifte ihn ihm schon vor längerer Zeit die Idee zum „Projekt7“. Mit dem Forsthof fast direkt vor seiner Haustür fand er ein passendes, rund zwei Kilometer langes Segment, mit Freundin Sabine Kornelson die versierte Chefbetreuerin, die es für ein solches Unternehmen braucht.
Und am 25. Juli um 8 Uhr früh ging’s los. Allerdings mit nachgebesserter Zielsetzung: „Seit kurzem liegt der neue Rekord bei sieben Mal. Also mussten wir ein Upgrade machen und ein achtes Mal dranhängen“, erklärte der 52-Jährige kurz vor dem Start.

Nahrung wird der Niederösterreicher in den kommenden Tagen ausschließlich in flüssiger Form zu sich nehmen, Schlafpausen sind geplant, aber nur kurz: Ab dem zweiten Everesting gestattet das Reglement zwei Stunden Fahrtunterbrechung pro Turn.
Wenn alles gut geht, macht der routinierte Hobby-Racer den Sack am Sonntagabend zu. Dann hat er hoffentlich knapp 71.000 Höhenmeter in den Beinen und einen Weltrekord in Händen.
Wer ihn begleiten, anfeuern, oder auch nur am Streckenrand stehend unterstützen will: Mitfahrende und Besucher sind willkommen, auf Selbstversorger-Basis ist im Basecamp sogar für deren Verpflegung gesorgt.
Regelmäßige Status-Updates zum Projektfortschritt gibt’s auf Facebook.


Hotels & Shops im Umkreis

vor einer Stunde schrieb Wolfgang Steinbach:

Kann man schon abschätzen, wann er morgen pausieren wird?

Ich weiß es im Moment leider nicht, aber mehr als 1h macht er eh nie und besser als +/-1h kann er es selbst nicht sagen. Pro Everesting darf er max 2h Standzeit haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 28.7.2023 um 12:00 schrieb Wolfgang Steinbach:

Kann man schon abschätzen, wann er morgen pausieren wird?

Heute macht er keine Pause mehr, morgen 4 Uhr die nächste vorraussichtlich.

 

Derzeit wirkt er sehr gut (1.1xx km) und jede Menge Begleiter….

 

 

B3DEC5E3-2B27-452F-A658-1BFF8956CFCC.jpeg

0820EF01-5885-4FBF-A01A-FAF773281068.jpeg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War heute auch vor Ort, einfach nur sensationell die Leistung! 

 

Hab mir gedacht 1-2 Auffahrten machen wir gemeinsam.

Aber wenn ich mich nicht verzählt habe, sind es dann doch 13x und über 2000hm+ am Forsthof geworden. 

War einfach faszinierend dabei bei zu sein.

 

Cool wie viel Leute beim Karl vorbeigeschaut haben und mitgeradelt sind.

 

Ich drück auch ganz fest die Daumen, aber so locker wie der Karl drauf war kann's nur klappen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 28.7.2023 um 12:00 schrieb Wolfgang Steinbach:

Kann man schon abschätzen, wann er morgen pausieren wird?

vor 10 Stunden schrieb kapi:

Heute macht er keine Pause mehr, morgen 4 Uhr die nächste vorraussichtlich.

Derzeit wirkt er sehr gut (1.1xx km) und jede Menge Begleiter….

Bin vorhin am Abend vorbeigefahren um "off-peak" vor Einbruch der Nacht ein bissl mitzufahren. Begleiter wär ich da der einzige gewesen aber leider war die Pause dann doch schon als ich angekommen bin (also vor 21:00). Hoffe es trotzdem noch alles ok!

Anyway, ich drück halt wieder eiter aus der Ferne die Daumen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version