Jump to content
×
Fabio Wibmer: The Streif

Fabio Wibmer: The Streif

19.01.24 07:39 2.794Text: PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Fotos: Philip Platzer / Red Bull Content Pool
Der gebürtige Osttiroler ist zurück auf Schnee. Und wie! Und wo! Mit über 100 km/h brettert er über die legendäre, vereiste Streif.19.01.24 07:39 3.142

Fabio Wibmer: The Streif

19.01.24 07:39 3.14237 Kommentare PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Philip Platzer / Red Bull Content Pool
Der gebürtige Osttiroler ist zurück auf Schnee. Und wie! Und wo! Mit über 100 km/h brettert er über die legendäre, vereiste Streif.19.01.24 07:39 3.142

Zwei Jahre Vorbereitung, drei Minuten Output. Wenn pünktlich zum Start des Hahnenkamm-Wochenendes Fabio Wibmers jüngstes Video freigeschaltet wird, ist es auch für den 28-jährigen MTB- und YouTube-Star ein außergewöhnliches Projekt, das seinem Höhepunkt und gleichzeitig Ende zusteuert.
Der richtige Reifendruck, Federungsdetails, die perfekten Spikes (übrigens ausgetüftelt gemeinsam mit Eisspeedway-Ikone Franky Zorn) für diese Art von Untergrund und Rad … „Es geht bei der Abstimmung des Bikes auf diese ungewöhnlichen Rahmenbedingungen mit Schnee, Eis und Kälte um viele Nuancen“, erklärt Wibmer. Von der Koordination mit den Race-Granden und -Funktionären vermutlich ganz zu schweigen.
Mit Höchstgeschwindigkeiten bis zu 107 km/h, Drop-Jumps bis zu 14 Metern Höhenunterschied und einer maximalen Sprungdistanz von 36 Metern hat er das Material und sich selbst sodann – einmal mehr – an die Limits gepusht.

"Ich bin mit dem Mythos Streif aufgewachsen, das Rennen hat schon immer einen hohen Stellenwert für mich gehabt. Mein Elternhaus ist ja nur rund eine Stunde mit dem Auto von Kitzbühel entfernt", erinnert sich der Wahl-Monegasse. "Die Idee, auf der Streif ein Projekt umzusetzen, hatte ich schon länger im Hinterkopf. Wenn ich an die Hahnenkammrennen zurückdenke, war für mich der sogenannte ‚Wallride‘ in der Steilhang-Ausfahrt von Bode Miller einer der einprägsamsten Augenblicke. Genau diese einzigartigen Momente haben mich inspiriert und die wollte ich auch unbedingt in "The Streif" einfließen lassen.

Starthang, Mausefalle, Steilhang, Hausbergkante und Zielsprung haben letztlich auch dem Bike-Profi alles abverlangt. Umso stolzer ist Wibmer, dass, noch bevor der erste Abfahrer am 19. Jänner um 11:30 Uhr die 84. Rennen auf der Streif eröffnet, sein Husarenritt in trockenen Tüchern ist.
"Mein Team und ich haben knapp zwei Jahre darauf hingearbeitet, diesen Traum möglich zu machen. Jetzt ist es ein geniales Gefühl, nachdem ich die Streif bezwungen habe, jeder Sprung geklappt hat und es ein richtig cooles Video geworden ist."

  • Fabio Wibmer: The StreifFabio Wibmer: The StreifFabio Wibmer: The Streif
  • Fabio Wibmer: The StreifFabio Wibmer: The StreifFabio Wibmer: The Streif
  • Fabio Wibmer: The StreifFabio Wibmer: The StreifFabio Wibmer: The Streif
  • Fabio Wibmer: The Streif
  • Teile es!

vor 12 Minuten schrieb KingM:

Der Koti hinten schützt in dem Fall wohl eher vor den Spikes wie vor Schnee ????.

der hat meine Kodara gesehen, sich gedacht SICK das will ich auch und dann gleich ein Video gemacht. Gefällt mir hehe.

Cooles Video, der Sprung vom TV Gerüst, irre! 14 m in die Tiefe, wow was für ein Verrückter Typ.

 

 

PS: Musik is irgendwie net cool bei dem Video?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb stefan_m:

Muss aber nicht! Wer nicht kann, kann nun mal nicht und auch denen ist der Fabio Vorbild. Ist aber meine rein subjektive Meinung. Mich holt das einfach nicht mehr ab weils mir zu extrem ist

wenns ned extrem wäre, wärs ja nix besonderes. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb stefan_m:

Muss aber nicht! Wer nicht kann, kann nun mal nicht und auch denen ist der Fabio Vorbild. Ist aber meine rein subjektive Meinung. Mich holt das einfach nicht mehr ab weils mir zu extrem ist

Es wird sich von den Kids kaum einer eine 8m Ramp an die Kante der Mausefalle bauen…

Und da der Wibmer immer outtakes von den Stürzen veröffentlicht weiß jeder der Kids, wie hart es den Typen bei fast jedem Video zerlegt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version