Zum Inhalt springen

Willy2.0

Members
  • Gesamte Inhalte

    183
  • Benutzer seit

Alle Inhalte von Willy2.0

  1. Ah: hier werden sie geholfen :): https://www.instagram.com/p/CjKxX1lsDFS/
  2. Hm, Wertung wird es wohl geben, aber Event läuft ja offiziell noch bis heute Abend, dann packen sie zusammen (man kann seine Ankunft später aber auch noch melden). Hab leider verabsäumt, nach dem Siegerradl und -mensch zu fragen, also keine Ahnung, leider! Spannend wird ja auch sein, ob Dani Kirchner (BikingViking) die Frauenwertung gewonnen haben wird; sie ist zu Ende geradelt und am So und kurz nach 8 morgens, also brutto gut 48h, angekommen, mit MTB. Zumindest die erst Nacht war ausgedehnte Pause mit Quartier, 2. Nacht dann 1,5h irgendwo im Gebüsch... na ja, sie ist Ärgeres gewöhnt... Ich hatte auf meinem Open U.P. Gravelbike (an sich immer noch das beste Rad, dass ich je hatte; leider haben sich die Dinger gelöst, wo die Flaschenhalterschrauben reingedreht werden) viel zu schmale Reifen (gekauft als 40mm, bauen aber ca. 36mm) Panaracer Gravelking EXT, und war noch dazu zu faul, vorher auf tubeless umzubauen, also mit Schlauch, ein Fehler! Ansonsten 1x11 (10-42 SRAM Force), eine A...rakete und eine Lenkerrolle und die unvermeidliche Bentobox, Garmin Edge830, Akkulichter mit USB Lader und Powerbank. Das war's eigentlich... Frage beantwortet? 🧐
  3. Genau. Eine Woche Regen bleibt trotz eines Sonnentags nicht folgenlos, sprich es ist immer noch supergatschig! Aber vielleicht muss ich hier nochmal festhalten, dass das trotz aller Grenzwertigkeit (oder vielleicht genau deswegen) eine gute und erdende "Erfahrung" war! Außerdem weiß ich jetzt, dass ich im Dunkeln bei Regen sogar auf kleinen Feldwegerln navigieren kann und aus dem Nix ein Quartier aufstellen. Dinge, die man vielleicht wieder mal but gebrauchen kann 🙃 Some pictures to follow... muss ich erst runterladen... Die nackte Statistik sagt jedenfalls: 2 Tage, 370,28km/5726Hm/27:36h Fahrzeit (und Schiebezeit und Tragezeit), alles inkl. dem Asphaltanteil, der mich zwar zurück zum Ziel gebracht hat, aber nicht mehr Teil des Rennens war. Knapp 14000kcal sagt Garmin; ich sag: mehr, weil Istrienroterschlammzuschlag... Der Sieger ist in 28h die ganze Strecke in einem Aufwasch durchgefahren, unbegreiflich, das sind 15km/h Schnitt, ich war mit 12 unterwegs, inkl. kleiner Einkaufspausen, exkl. Schlafpause.
  4. Tja, what 2 say: eine harte Prüfung für Mensch und Maschine. War eigentlich ok unterwegs bis km260, dann multiple Technikteufel, also Abbruch und 120km auf der Straße retour, inkl. 360Hm climb in Triest, wer's kennt, 20% plus. War nach 14h im Sattel schon heftig. Anyway: mit Graveln hatte das nix zu tun, wegen völlig aus- oder zugeschwemmter Stecke MTB oder Monstergravel gefragt. Hope, dem Rudi geht's gut. Me back 2 Vienna already (aber nicht ohne Lasko, während der slowenische Speisewagen durch Lasko rollt: Zugreisen, wie sie sein sollen :))...
  5. Keine Ahnung, wie uns der Zöger da beim Zuschauen direkt an der Strecke bis zum Ende nicht aufgefallen sein kann, ... seltsam. Anfangs war Mick voran, gefolgt von Heigl und Federspiel, dann auf einmal Federspiel vorne...
  6. Kleiner Zwischenfunker von der kleinen, aber lebendigen Ö-CycloCrossfront: Am Sa, 24.9. gab's das erste von 16 Saison Rennen; Maria Enzersdorf was the place, der Kurs flüssig, aber durchaus fordernd, Daniel Federspiel (der kann durch den Sand pflügen wie die Belgier!) ab der 3. Runde locker vor EDIT: Manfred Zöger (den müssen wir an der Strecke stehend total übersehen haben, und das rundenlang!), Philipp Heigl und Christoph Mick. Bei den Damen hat alles sehr nach Nadja Heigl (am MTB!) Sieg ausgesehen. Bin selber das Jedermann Rennen (40min) gefahren, erstmals mit der Gravelmaschine und 40er Wuzzeln. Ein Genuss! Ergebnisse gibt's dann von RSV Gnaden... Fotos vielleicht mal auf bikeschneiderei.at ?
  7. 409/142...ich schau gelegentlich rüber
  8. Ui, da heißt's diesmal 2x Einehackeln für uns Free Eagles (16. Okt und Finale/Meisterschaft Mitte Jänner) C U in Maria Enzersdorf coming Saturday!
  9. na, wenn lust und laune könnma schon bei der hinfahrt besprechen, ab meidling bin dann dort bei b&B nataly
  10. sodala: züge gebucht. pension gebucht, gps track hochgeladen, lenkerrolle gekauft... fehlt nur mehr das tubeless setup (aber die reifen -panaracer gravelking EXT- und ventile sind schon da), stromfrage wird per powerbank und akkus samt ersatzakkus angegangen...nix dynamo mit usb ladung (käme dann bei gröberen/längeren unternehmungen) wird spannend, aber ich geh's entspannt an istraland.cc
  11. ...und für diesen Fotopoint kam zumindest das Gros der Gravelliers (alle?) zur falschen Zeit vorbei. Diesmal also nur Zielfotos. Dabei wären erstmals so schöne Schnauz- und Vollbärte dabei gewesen (mehr Bart- als Kettenöl, 'tschulligung, DryFluid...) 🤣 und eben auch die eine oder andere Rapha-Montur. Aber passt scho...
  12. for those who have not seen yet https://www.derstandard.at/story/2000138393940/her-mit-dem-schotter und, ist das so mit komoot bzw. strava? hab ja beides (noch) nicht... good old bikemap.net, aber halt nur fürn pc
  13. ist ein "regelzug", ja (EC)...
  14. Feine Sache: Direktzug mit Radtransport Wien - Sezana 8h; hin und retour. Wie auf dem Silbertablett serviert. Das Gravelwochenende vor einiger Zeit im Schwarzwald hab ich wegen der saublöden Zugsverbindungen auslassen... Auf ins Training... (und ein gutes Akku-Lampenschnäppchen erhaschen) Ein Monat davor wär ja bikederby am Balaton https://klnd.eu/balaton-bike-derby-2022/ (übrigens auch ganz ok mit dem Zug erreichbar) aber da kommt mir leider der URL dazwischen...
  15. Am Freitag geht die erste Folge des Podcasts zum TCR online: *FREU*
  16. Jetzt ist es ja so, dass der Bisamberg zumindest tw in Wien liegt, für mich aber ein herrlich unbekanntes und scheinbar unerschöpliches (soft) Gravelterrain ist. Mit Natter, Ziesel, Heurigem in Kl Engersdorf, Sonnenkuss auf der Elisabethöhe, abwechselnd Wien-, Donau-, Marchfeld- und Wein4telblick, Rehgrabenabfahrt und alles. Micro-adventure nennen sie das heutzutage. Na warte, Stettener Berg, ich komme...
  17. Bin dabei! Die Transbalkan Dudes machen also eine ausgedehnte Gravelappetizer Veranstaltung Ende September: https://www.istraland.cc/ mit 434km/6500HM entlang eines gegebenen GPS Tracks. Da bin ich dankbar für jedwegen konstruktiven Tipp zu Rennen und Vorbereitung. Meine bescheidenen sportlichen Ambitionen gelten ab jetzt diesem Event. In 2 Tagen sollte das machbar sein oder doch lieber die Nacht und das Ganze in einem Schwung durchackern versuchen? Gute Lampe brauch ich noch und die Stromversorgung ist da schon ein Thema? Tipps so in der Art... Big THX
  18. And now for something completely different (und wenn's hier nicht passt, sorry): Die Transbalkan Dudes machen eine Gravelappetizer Veranstaltung Ende September: https://www.istraland.cc/ mit 434km/6500HM entlang eines gegebenen GPS Tracks. Da bin ich dabei und dankbar für jedwegen konstruktiven Tipp zu Rennen und Vorbereitung. Meine bescheidenen sportlichen Ambitionen gelten ab jetzt diesem Event. in 2 Tagen sollte das machbar sein oder doch lieber die Nacht und das ganze in einem Schwung durchackern versuchen? Gute Lampe brauch ich noch und die Stromversorgung ist da schon ein Thema? So in der Art... Big THX
  19. Die Geschichte des TCR08 in appetitlichen Happen vom Meister himself auf FB sind höchst informativ und amüsant zu verfolgen. Wann kommt was im Sitzfleisch Podcast, wer weiß was?
  20. Die Geldbörse sagt Canyon, das Reptiliengehirn aber schnauzt: Rose 😝, weil das passt farblich so gut zu den Schuppen und ist hübscher anzuschauen...
  21. und schwimmt scho der straps
  22. sittin' on the dock of the bay watchin' the tide rollin away...😇
  23. sind ein wenig um mein heimatdorf im oberöstereichischen gestreetgravelt: back in time, viel gegend und noch unerwartet viel feiner schotter! außerdem bauen sie dort jetzt (nach jahrhunderten wieder) wein an...
×
×
  • Neu erstellen...