×
Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

12.04.23 08:39 5.899Text: Markus PinterFotos: Erwin HaidenAuftakt zum Langzeittest der superschnellen Vollcarbon-Allrounder für Trail, Down Country und XC. In den Nebenrollen: Silca Ultimate Tubeless Sealant und Schwalbe Racing Ray & Racing Ralph.12.04.23 08:39 7.449

Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

12.04.23 08:39 7.44922 Kommentare Markus Pinter Erwin HaidenAuftakt zum Langzeittest der superschnellen Vollcarbon-Allrounder für Trail, Down Country und XC. In den Nebenrollen: Silca Ultimate Tubeless Sealant und Schwalbe Racing Ray & Racing Ralph.12.04.23 08:39 7.449

Ganz oben auf der Wunschliste unseres Cannondale Scalpel Carbon TuneUps, welches letzten Sommer gestartet wurde, stand ein neuer Laufradsatz. Die Stan's NoTubes Crest S1 Felgen, von Cannondale ab Werk montiert, waren mit 23 Millimeter Maulweite für heutige Standards recht konservativ ausgelegt und zudem - trotz der geringen Breite - mit rund 1.850 Gramm auch nicht exorbitant leicht. Daher war Ausschau Halten angesagt. Für den extravaganten Auftritt des Cannondale Scalpel Carbon 3 mit auffälliger Lackierung und der Lefty an der Front durfte es gerne auch in Sachen Laufräder etwas Besonderes sein.    
     


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Ein Beitrag geteilt von Alex 'BREGI' Bregenzer (@alex_bregenzer)

Auf Instagram wurde ich irgendwann zufällig auf Alex Bregenzer, seines Zeichens deutscher Radprofi und Cannondale Ambassador, aufmerksam. Auf vielen seiner Fotos waren an seinem Arbeitsgerät aggressiv anmutende 6 Speichen Monocoque-Laufräder zu erkennen, die augenblicklich mein Interesse weckten. Schnell war herausgefunden, dass es sich hierbei um ein Produkt des deutschen Leichtbauspezialisten Bike Ahead Composites handelte. Die exakte Bezeichnung dieser feinen Teile: Biturbo RS 29". Klingt ein wenig nach Sportwagen, oder? 

  • Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder
  • Bike Ahead Composites Biturbo RS LaufräderBike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder
  • Bike Ahead Composites Biturbo RS LaufräderBike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder
  • Bike Ahead Composites Biturbo RS LaufräderBike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder
  • Bike Ahead Composites Biturbo RS LaufräderBike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

Der Name kommt nicht von ungefähr - aggressive Optik, leichte Carbon Monocoque-Bauform und mit 28 Millimetern Innenmaulweite genau der Sweetspot für den gemischten Cross- und Downcountry-Einsatz, kurzum: Ein Spezifikum der Extraklasse, bei dem bereits die Vorfreude auf den ersten Praxiseinsatz den Herzschlag beschleunigte.

Die Erwartungshaltung für den Test? Mehr Sicherheit und Performance im Downhill sowie ein komfortableres Fahrgefühl durch die Möglichkeit, mit weniger Luftdruck und breiteren Reifen unterwegs zu sein, obendrein natürlich etwas weniger Gewicht gepaart mit einem knackig schnellen Antritt. Hohe Ansprüche also - nicht zuletzt auch wegen des saftigen Einstandspreises von 3.599 Euro.

 100% Handmade in Germany 

Bike Ahead Composites Biturbo RS 29"
  • Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

Bike Ahead Composites Biturbo RS

Die Biturbo RS Laufräder sind die sportlichen MTB-Aushängeschilder der im Jahr 2010 gegründeten All ahead composites GmbH. "Entwickelt und hergestellt in Deutschland - mit den besten Materialien und dem momentan hochwertigsten Herstellungsverfahren (z.B. Prepreg Autoclave)", schreiben die Bayern auf ihrer Homepage - und das kantig aggressive Design, die breite Felgenmaulweite von 28 mm hookless und ein niedriges Gewicht ab 1.249 Gramm beim 29er Laufradsatz unterstreicht, dass sie ihr Mission Statement ernst nehmen.

Biturbo RS

Biturbo RS 27,5" Biturbo RS 29"
Konstruktion 6-Speichen-Monocoque, Tubeless (wahlweise auch mit Schlauch)
Finish Matt, unidirektionales Carbon
Felgenhöhe 25 mm
Maulweite 28 mm
Naben Spezialnaben mit DT Swiss Technologie
Freilauf Wahlweise Shimano Micro Spline oder SRAM XD
Zulässiges Fahrergewicht 95 kg Fahrer & Gepäck
Gewicht ab 1.209 g ab 1.249 g (1.431 gewogen für Lefty/12x148)
Dimension 27,5″ Clincher 27 x 584 mm 29″ Clincher 27 x 622 mm
Einsatzbereich Cross Country, Down Country, Trail
Achsstandard Vorne: 12x100 mm, 15x110 mm, Lefty Ocho
Hinten: 12x142 mm, 12x148 mm
Lieferumfang Inkl. Laufradtasche, Tubelessventile, kein Felgenband nötig
Preis € 3.599,- inkl. Premium Service*

* Nur beim Kauf über die BAC-Homepage: +1 Jahr Garantieverlängerung, +2 Jahre Crash Replacement

 Alle Produktionsschritte finden in-house statt, von der Idee bis hin zum Serienprodukt. 

BIKE AHEAD COMPOSITES - Made in Germany
  • Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

Reifen & Tubeless Sealant

Um den Fahrkomfort trotz der mutmaßlich steiferen Vollcarbonlaufräder noch weiter zu steigern, entschieden wir uns für eine breite Reifenkombination von Schwalbes Racing Ray und Racing Ralph TLE in 2.25 Zoll sowie in der geschmeidigsten und rollwiderstand-optimierten "Super Race" Ausführung. Vorne sollte der Vorderradspezialist Racing Ray mit seinem aggressiven XC Profil, einem präzisen Lenkverhalten sowie hoher Bremsleistung, das Cannondale zur XC-Waffe umfunktionieren und hinten ein Racing Ralph mit seinen vielen Griffkanten im Mittelbereich für super Traktion und exzellente Beschleunigung sorgen.

  • Vorne: Schwalbe Racing Ray, 29x2.25, Super Race 
Hinten: Schwalbe Racing Ralph, 29x2.25, Super RaceVorne: Schwalbe Racing Ray, 29x2.25, Super Race 
Hinten: Schwalbe Racing Ralph, 29x2.25, Super Race
    Vorne: Schwalbe Racing Ray, 29x2.25, Super Race
    Hinten: Schwalbe Racing Ralph, 29x2.25, Super Race
    Vorne: Schwalbe Racing Ray, 29x2.25, Super Race
    Hinten: Schwalbe Racing Ralph, 29x2.25, Super Race
  • Silca Ultimate Tubeless Sealant Reifendichtmittel für besonders große Einstiche + Ultimate Tubeless Sealant ReplenisherSilca Ultimate Tubeless Sealant Reifendichtmittel für besonders große Einstiche + Ultimate Tubeless Sealant Replenisher
    Silca Ultimate Tubeless Sealant Reifendichtmittel für besonders große Einstiche + Ultimate Tubeless Sealant Replenisher
    Silca Ultimate Tubeless Sealant Reifendichtmittel für besonders große Einstiche + Ultimate Tubeless Sealant Replenisher

Damit wir trotz des einhergehenden, verringerten Pannenschutzes dennoch auf der sicheren Seite bleiben, fiel die Wahl beim Sealant erstmals aufs neue Silca Ultimate Tubeless Sealant mit seiner Mischung aus 6, 9 und 12 mm langen, recycelten Carbonfasern. Was kaum Gewicht hat, bleibt mobiler, ist somit im Falle eines Durchstichs schneller zur Stelle und kann weiters in größerer Menge zugesetzt werden. Außerdem können sich die Teilchen förmlich in Löcher stapeln und dadurch besonders rasch eine dichtende Sperre formen.

Die Benefits der sogenannten FiberFoam-Technologie in Zahlen: Durchstiche bis zu einer Größe von 7,5 mm (konventionelle Methoden geben laut Silca bei 25% geringerem Durchmesser w.o.) sollen durch das Ultimate Sealant abzudichten sein, standhalten soll es einem Druck von 80-90 psi, und funktionieren soll es bis in kälteste Umgebungen von -12°C.
Darüber hinaus bewirbt das Zubehörlabel seine jüngste Entwicklung als extrem langlebig. Bis zu einem Jahr, abhängig von Temperatur und Trockenheit sogar 18 Monate, soll sie verlässlich Dienst tun – dies jedoch nur unter Verwendung des sogenannten Replenishers, der von Silca alle drei bis vier Monate als Auffrischungskur fürs initiale Dichtmittel empfohlen wird. Die Ergänzung beinhaltet keine Kohlefasern, weshalb sie Spritze und Ventil nicht verstopft. Dafür enthält sie (noch) mehr Frostschutzmittel als das diesbezüglich schon relativ hoch dosierte Ultimate Sealant. Folglich erhöht die Nachfüllpackung die Lebensdauer des Dichtmittels, steigt dieselbe doch grundsätzlich mit dem enthaltenen Anteil an Lösungsmitteln, welche das Austrocknen, Verklumpen etc. verhindern.

  • Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

Montage

Für unseren Langzeittest montierten wir Schwalbes schnelle "Super Race" Reifen mit dem Silca Ultimate Tubeless Sealant Reifendichtmittel. Ein Tubeless-Felgenband war bauartbedingt genauso wenig nötig wie eine Befüllspritze, denn die dicke Silca Milch eignet sich nicht zur Injektion durch das Ventil.

Die Vorteile eines Tubeless-Systems kurz zusammengefasst:
  • Ohne Schlauch kein Snakebite bei Durchschlägen
  • Kleine Löcher verursachen keinen Platten, sondern werden sofort abgedichtet
  • Tubeless-Reifen können mit weniger Druck gefahren werden
  • Mehr Komfort durch eine bessere Anpassung des Reifens an den Untergrund
  • Mehr Grip und verringerter Rollwiderstand

Benötigtes Material und Werkzeug:
  • Bike Ahead Composites Tubeless-Ventile "The Valve" in optimaler Länge
  • Schwalbe Easy Fit Montageflüssigkeit
  • Ventileinsatzschlüssel
  • Standpumpe
  • Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

 Was können die Spezialteile aus Würzburg? Wir testen - stay tuned. 

  • Bike Ahead Composites Biturbo RS Laufräder

 

vor 4 Stunden schrieb riffer:

Oder an sowas... 😁

2110000084325_2587_1_kettler_laufrad_speedy_emma_20_125_7e4d5070.jpg.423e104b06bdf40e8971e2bcebd06818.jpg

 

https://shop.sport-koeck.com/laufrad-speedy-12-5-emma

 

Na Spaß, aber meins isses optisch nicht. Laufräder mit so niedrigem Gewicht würde ich dennoch gerne testen...

Verblüffende Ähnlichkeit. Da hat wohl Jemand vom Anderen abgeschaut.

 

Gibt es zu diesen Laufrädern auch eine passende Camp David - Fahrradbekleidungscollection??

Bearbeitet von ventoux
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die biturbo sind halt reichtig leicht... das waren die spengle damals gar nicht.... denk xenti gibt es wohl schon etwas länger am markt, die sind auch nimmer so schwer wie die alten spengle

 

ein freund hat 2 sätze von den biturbos im einsatz und ist sehr zufrieden...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Why not, wenn´s keiner haben will weil sie so hässlich sind.

Mir könnt ihr sie schicken, ich halt das aus - nein ich werde das genießen.

Für mein nächstes Projekt - dem "Ritchey Ultra 50iger/modern/retro/undpasstschon" dürften die ganz gut passen.

 

 

Bearbeitet von 6.8_NoGravel

Ich kaufe ein s und ein `
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leider schlechte Erfahrung mit den Laufrädern gemacht.  Bei wenig Luftdruck schlagen Steine hart durch - Dies führte an der Felgenflanke sofort zur Beschädigung am Carbon = Totalschaden. Crash Replacement gut, aber fast 1000 Eur für eine Felge bezahlt. Kein Schnäppchen. Die Felgen sind extrem Empfindlich beim Aufziehen von Reifen... Meinerseits keine Empfehlung - Ich habe Pancho Carbon seit Jahren im Einsatz - Laufen perfekt und wurden bis dato nicht beschädigt! Sind auch deutlich günstiger und leichter...... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 19.4.2023 um 07:58 schrieb hagerda:

Leider schlechte Erfahrung mit den Laufrädern gemacht.  Bei wenig Luftdruck schlagen Steine hart durch - Dies führte an der Felgenflanke sofort zur Beschädigung am Carbon = Totalschaden. Crash Replacement gut, aber fast 1000 Eur für eine Felge bezahlt. Kein Schnäppchen. Die Felgen sind extrem Empfindlich beim Aufziehen von Reifen... Meinerseits keine Empfehlung - Ich habe Pancho Carbon seit Jahren im Einsatz - Laufen perfekt und wurden bis dato nicht beschädigt! Sind auch deutlich günstiger und leichter...... 

Die Biturbo RS sind seit kurzem als hookless erhältlich. So auch die Laufräder in unserem Test. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie dadurch etwas robuster geworden sind. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version